Montagner (Bild unten) ist neuer Ressortdirektor von Tommasini

Tenti nicht mehr rechte Hand von Tommasini

Dienstag, 15. September 2015 | 13:40 Uhr

Bozen – Neuheiten gibt es an der Spitze des Ressorts Italienische Kultur, Wohnbau und Öffentliche Bauten des Landes: Seit dem heutigen Dienstag, 15. September, hat Paolo Montagner seine Arbeit als neuer Direktor im Ressort von Vize-Landeshauptmann Christian Tommasini aufgenommen.

Paolo Montagner folgt damit auf Katia Tenti, die künftig die Landesabteilung Vermögen leiten wird. Bisher war Montagner Chef der Landesabteilung Vermögen gewesen und zuvor war er Direktor der AOV – Agentur für die Verfahren und die Aufsicht im Bereich öffentliche Bau-, Dienstleistungs- und Lieferaufträge des Landes. Der Jurist blickt auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Öffentliche Arbeiten zurück. Von 1998 bis 2013 war Montagner Direktor der Landesabteilung Straßendienst.

BISHER:

An der Ressortspitze des Wohnbau- und Bautenlandesrates gibt es einen überraschenden Wechsel. Einem Bericht des Tagblatts Dolomiten zufolge, trennt sich Landeshauptmann-Stellvertreters Christian Tommasini von seiner bisherigen Ressortdirektorin Katia Tenti.

Tommasinis neue rechte Hand ist seit gestern ein altbekanntes Gesicht: Paolo Montagner. Er hatte erst Anfang Juli dieses Jahres die Abteilung Vermögen übernommen.

Tommasini war unter Druck geraten, nachdem seine wichtigste Mitarbeiterin Katia Tenti vor mehreren Monaten in gerichtliche Ermittlungen verwickelt worden war. Ihr wird angelastet wichtige Informationen aus dem Bautenressort weitergegeben zu haben.

Tenti wird nun neue Direktorin der Landesabteilung Vermögen. Laut Insidern sei Montagner für die Reorganisation des Assessorates geeigneter als seine Vorgängerin.

Der Bereich Vermögen soll im Zuge der Verwaltungsreorganisation des Landes von Landesrat Florian Mussner zu Landesrat Tommasini wechseln und im Gegenzug der Bereich Tiefbau zum Straßendienst Mussners verschoben werden.

Von: ©lpa/lu - lpa

Bezirk: Bozen