Aufklärungsarbeit nötig

Tisens nimmt in Kürze 40 Flüchtlinge auf

Freitag, 10. Juli 2015 | 16:27 Uhr

Tisens – In den nächsten Tagen kommen 40 Flüchtlinge nach Tisens. Sie werden bekanntlich im früheren Reha-Zentrum Salus in Prissian untergebracht.

Landesrätin Martha Stocker hat bei einer Bürgerversammlung diesbezüglich Aufklärungsarbeit geleistet. Laut dem Vizebürgermeister Thomas Knoll herrscht in Tisens nämlich Angst und Unsicherheit.

Insgesamt sind in Südtirol acht Orte für die Aufnahme von Flüchtlingen vorgesehen. In die ehemaligen Bauarbeiterunterkünfte am Bahnhof von Meran sind vor einer Woche 50 Flüchtlinge eingezogen.

Laut Medienberichten folgt nun Tisens, danach kommen Wiesen, Vintl, Mals, Kastelruth und Bruneck an die Reihe.

In Eppan dauern noch die Arbeiten in der Mercanti-Kaserne an.

Von: ©lu

Bezirk: Burggrafenamt