450 Tage Bauzeit

Tunnel zwischen Atzwang und Kollmann geplant

Dienstag, 14. Juli 2015 | 17:55 Uhr

Bozen – Die Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof hat in einer aktuellen Anfrage im Südtiroler Landtag auf die derzeit unzumutbare Situation auf der Staatsstraße zwischen Kollmann und Atzwang hingewiesen. Ein Tunnel solle künftig für eine sichere Durchfahrt sorgen – allerdings könne laut Landesrat Christian Tommasini mit diesem erst in einigen Jahren gerechnet werden.

Seit dem Steinschlag vom 14. Jänner 2014 befindet sich die Staatsstraße zwischen Atzwang und Kollmann in einem äußerst schlechten Zustand. Der Verkehr plagt sich über eine sehr schmale Straßenführung – ein Provisorium voller Schlaglöcher und Unebenheiten. Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof hat sich im Rahmen der aktuellen Fragestunde erkundigt, ob die alten Staatsstraße saniert werde oder ob eine andere Straßenführung angedacht sei.

Landesrat Christian Tommasini kündigte die Errichtung eines Tunnels für den betreffenden Straßenabschnitt zwischen Atzwang und Kollmann an. Die Arbeiten für den Bau desselben werden sich auf ungefähr 450 Tage belaufen und sollen innerhalb der kommenden Jahre durchgeführt werden. Die vertraglichen Voraussetzung dafür sollten bereits in diesen Tagen getroffen werden.

Von: lt

Bezirk: Bozen