Öffentliches Verkehrsnetz soll weiter optimiert werden

Überetsch Express weiter auf dem Vormarsch

Freitag, 04. September 2015 | 12:08 Uhr

Bozen – Mit über 100.000 Fahrgästen im Monat verzeichnen die Busse zwischen Überetsch und Bozen großen Zuspruch. Für LR Florian Mussner ist dies "ein Beweis dafür, dass das Angebot geschätzt wird und zugleich Ansporn, das öffentliche Verkehrsnetz in diesem Ballungsraum weiter zu optimieren". Konkrete Schritte sind die neue Direktverbindung Bozen-Sportzone Rungg und die Zusatz-Busverbindungen ab St.Michael.

Neu eingeführt wird im Überetsch mit Montag, 7. September 2015, eine direkte Busverbindung des Überetsch Express (Buslinie 131) zwischen Bozen und der Sportzone Rungg mit Abfahrtszeiten, jeweils montags bis freitags am Busbahnhof Bozen um 14.40 Uhr und in der Sportzone Rungg um 17.46 Uhr.

Der Bus bedient die normalen Haltstellen der Expresslinie zwischen Bozen und Eppan Bahnhof und fährt anschließend direkt Richtung Montiggl in die Sportzone Rungg. „Dadurch kann nun auch diese Sportanlage bequem und umweltfreundlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden", sagt Mobilitätslandesrat Florian Mussner. Ein weiteres Angebot, das dem Wunsch vieler Berufspendler und Schüler entspricht, sind die neuen zusätzlichen Busverbindungen zwischen St. Michael, Eppan Zentum und der Landeshauptstadt, die bereits aktiv sind.

Mit dem Fahrplanwechsel im Sommer wurde an Werktagen von Montag bis Freitag eine neue Busverbindung eingerichtet, die St. Michael Eppan Zentrum (Parkplatz Tetter) mit Bozen (Busbahnhof) in nur 20 Minuten verbindet. Es handelt sich hier um ein zusätzliches Angebot des Überetsch Express zu der bereits bestehenden halbstündigen Verbindung über St. Michael Eppan Bahnhof. Der Autobus fährt von der dorfnahen Haltestelle St. Michael Eppan Zentrum in Richtung Bozen um 7.10 Uhr ab und dann stündlich von 7:50 Uhr bis 17:50 Uhr. Zurück fährt der Bus vom Bozner Busbahnhof in Richtung St. Michael Eppan Zentrum, und zwar immer stündlich von 8.20 Uhr bis 18.20 Uhr.

Es werden die üblichen Haltestellen vom Überetsch Express auf der Strecke St. Michael Eppan Zentrum – Pillhof – Langzeitkrankenhaus Firmian – Meraner Kreuzung – Drususbrücke – Bozen Busbahnhof bedient. Außerdem hat der Überetsch Express jetzt die neue Liniennummer 131 und ist somit auf den Busanzeigen, Displays und Fahrplänen leicht erkennbar.

Um ausreichend Platz für die Fahrgäste zu garantieren und einen erleichterten Ein- und Ausstieg zu ermöglichen, werden auf dieser Verbindung vorwiegend Gelenkbusse mit Niederflureinstieg eingesetzt.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland