Vom Fahrer fehlte jede Spur

Unfall im Tunnel von St. Jakob

Dienstag, 07. April 2015 | 18:10 Uhr

Leifers/St. Jakob – Die Freiwillige Feuerwehr von Leifers wurde in der Nacht auf Dienstag wegen eines angeblich verunfallten Autos im Leiferer Tunnel alarmiert.

Als sich die Wehrmänner gegen 0.30 Uhr auf den Weg zum angegebenen Unfallort machten, stellte sich aber heraus, dass sich der Unfall im Tunnel von St. Jakob ereignet hatte.

Ein Auto des Typs Audi A4 war offenbar in der Fahrt gegen die Tunnelwand geprallt und vor allem an der Front beschädigt worden.

Vom Fahrer des Wagen fehlte jede Spur. Wie der Kommandant der Leiferer Feuerwehr, Patrick Thaler gegenüber Südtirol News berichtet, wurde das Auto abgesperrt aufgefunden.

Die rund 20 Wehrleute – auch die Freiwillige Feuerwehr von Branzoll stand im Einsatz – machten sich daran die Unfallstelle zu säubern und den Wagen zu bergen.

Gegen 1.30 Uhr war der Einsatz beendet. Auch die Carabinieri waren vor Ort.

Von: ©lu

Bezirk: Überetsch/Unterland