Signa beabsichtigt die Untertunnelung der Südtiroler Straße

Unterführung Südtiroler Straße: Wer trägt die Kosten?

Montag, 22. Juni 2015 | 11:51 Uhr

Bozen – Die von der Signa Holding im Zusammenhang mit einem eventuell zu errichtenden Einkaufszentrum geplante Unterführung der Südtiroler Straße wirft bei den Anrainern einige zentrale Fragen auf. Seit Februar wartet die Handelskammer Bozen auf eine Antwort von Bürgermeister Spagnolli.

Am 12. Februar wurde den Anrainern ein Entwurf zu einem Projekt für die Untertunnelung der Südtiroler Straße vorgestellt. Die Firma Signa beabsichtigt die Untertunnelung der Südtiroler Straße mit Zufahrten zum Waltherplatz, zum neuen Gebäude der Signa und zum City Center, dem Geschäfts-Hochhaus nördlich der Handelskammer.

Bei der Vorstellung hat der zuständige Planer darauf hingewiesen, dass allfällige vertragliche und rechtliche Aspekte mit der Gemeinde zu klären seien, welche das Bauwerk nach dessen Fertigstellung übernehmen wird. Ein Anschluss an die Unterführung, so die Handelskammer, ist mit Kosten verbunden und zudem wurde mitgeteilt, dass jährliche Betriebskosten für die Zufahrt anfallen.

Zweimal, im Februar dieses Jahres und ein weiteres Mal im April, haben sich die Handelskammer und verschiedene Anrainer schriftlich an den Bürgermeister und den Vizebürgermeister von Bozen gewandt, um bezüglich der Unterführung einige Fragen zu deponieren. Bis dato ist vonseiten der Führungsspitze der Stadt keine Antwort eingetroffen. Dass der Bürgermeister anscheinend nicht gewillt oder nicht in der Lage ist, einige klar formulierte Fragen zu beantworten, ist angesichts dessen, dass es um die zukünftige Entwicklung der Stadt geht, völlig unverständlich.

Durch den Bau einer Unterführung direkt vor ihrem Gebäude entstünden der Handelskammer Unannehmlichkeiten Als betroffene Anrainer und Inhaber einer Immobilie möchte die Handelskammer deshalb in die Planung eingebunden werden. Vor allem ist es der Handelskammer ein zentrales Anliegen, dass ihr einer Investition von Privaten keine Kosten entstehen.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen