Sein Auto wurde angeblich mutwillig zerstört

Urlauber will nie mehr ins Ahrntal kommen

Samstag, 16. Juli 2016 | 11:47 Uhr

Luttach – Ein Tourist aus Italien will nie mehr auf Urlaub ins Ahrntal kommen. Dem Triester wurde nämlich in Luttach die Heckscheibe seines Autos eingeschlagen.

Er ist laut Medienberichten felsenfest davon überzeugt, dass mit Absicht das Auto eines Italieners ausgesucht wurde. „Offenbar sind wir hier nicht erwünscht“, so der Mann.

Sein Auto sei so abgestellt gewesen, dass es niemand habe stören können. Auch sei kein Baum in der Nähe gewesen. Weil aus dem Fahrzeuginneren nichts entwendet wurde, handle es sich auch nicht um einen Diebstahlsversuch.

Nach 15 Jahren Urlaubstreue kehre er dem Ahrntal nun den Rücken zu. Dazu bewogen habe ihn auch das Verhalten der Passanten. Niemand habe ihn unterstützt oder ein Zeichen der Solidarität abgegeben.

Von: ©luk

Bezirk: Pustertal