Eine weitere Person wurde leicht verletzt

Vierschach: Karl Weiss [60] stirbt bei Motorradunfall

Freitag, 24. Juni 2016 | 08:00 Uhr

Vierschach/Innichen – Am späten Donnerstagnachmittag gegen 18.30 Uhr hat sich in der Fraktion Vierschach der Gemeinde Innichen ein tödlicher Verkehrsunfall erreignet.

Laut ersten Informationen des Weißen Kreuzes der Sektion Innichen wurde bei einem Auffahrunfall eines Motorrades auf einen PKW auf der Staatsstrasse SS49 in der Fraktion Vierschach der Gemeinde Innichen auf Höhe des Helm-Hotels am späten Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr der Motorradfahrer – ein 60-jähriger Mann aus Innichen – getötet.

Medienberichten zufolge handelt es sich um Karl Weiss aus Innichen, Inhaber der Pension Haunold. Der Mann war in der Umgebung sehr bekannt. Er hinterlässt zwei erwachsene Kinder. 

Trotz rascher und qualifizierter Ersthelfer-Maßnahmen durch die PKW-Insassen und rascher Intervention durch den Notarztwagen des Weißen Kreuzes von Innichen, erlag der Motorradfahrer noch am Unfallort seinen schweren multiplen Verletzungen, sodass das Team des Notarztwagens von Innichen nur mehr den Tod feststellen konnte.Die Insassen des Pkw – ein 37-jähriger Österreicher und eine 30-jährige Frau aus Klausen – wurden hingegen leicht verletzt beziehungsweise psychisch belastet. Sie wurden ins Krankenhaus von Innichen eingeliefert.

Vor Ort im Einsatz standen ein Notarzt- und ein Rettungstransportwagen des Weißen Kreuzes von Innichen, die Freiwillige Feuerwehr von Vierschach, die Carabinieri von Innichen sowie die Notfallseelsorge.

Von: ©ka/mk