STF: Letzte Eindrücke vor dem Wahlergebnis

Was passiert in Katalonien?

Sonntag, 27. September 2015 | 10:00 Uhr

Barcelona – In wenigen Stunden werden in Katalonien die Wahllokale schließen. Cristian Kollmann von der Süd-Tiroler Freiheit ist mit einer Delegation der Europäischen Freien Allianz (EFA) vor Ort und hat das bisherige Geschehen festgehalten.

Am Freitagabend fand in Barcelona in der Avinguda de Maria Cristina die große Abschlusskundgebung des Wahlbündnisses "Junts pel Sì" (Gemeinsam für das Ja) statt. Auf der von Hunderttausenden Personen und mit einem katalanischen Fahnenmeer gefüllten Allee war kaum noch ein Durchkommen möglich. In der Luft lag eine Mischung aus Angespanntheit, Kampfgeist, Aufbruchsstimmung und Vorfreude.

Heute am Wahlsonntag traf sich die EFA-Delegation mit Spitzenvertretern des Wahlbündnisses, darunter Raül Romeva i Rueda, Listenführer von "Junts pel Sí" und ehemaliges Mitglied der katalanischen Grünen, für die er bis 2014 im EU-Parlament saß, sowie Oriol Junqueras, Spitzenkandidat der zum Wahlbündnis gehörigen Partei "Esquerra Republicana de Catalunya" (ERC).

Gegen 23.00 Uhr wird das Wahlergebnis vorliegen. Zu diesem Zeitpunkt wird die Delegation der EFA gemeinsam mit der ERC im Kulturzentrum "El Born" versammelt sein, wo sich auch die übrigen Partner des Wahlbündnisses einfinden werden.

Jüngste Prognosen würden dem Wahlbündnis einen knappen Sieg voraussagen, erklärt Cristian Kollmann.

Von: ©mk