STF fragt nach

“Wer fährt im Land schwarz?”

Dienstag, 28. Juli 2015 | 09:31 Uhr

Bozen – Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, hat eine Anfrage im Landtag zum Thema Schwarzfahren eingereicht.

Anlass war ein Vorfall, der sich kürzlich auf der Linie Franzensfeste-Lienz ereignete. „Am 23. Juli hätte der „Flirt-Zug“ auf genannter Strecke um 9.30 Uhr in Bruneck ankommen sollen. Der Zug wurde aber in St. Lorenzen gestoppt, weil zwei Ausländer ohne gültige Fahrkarte unterwegs waren. Die Personen konnten bzw. wollten die vorgesehene Strafe nicht zahlen und auch ihre Ausweisdokumente nicht vorzeigen“, kritisiert Zimmerhofer.

„Schließlich wurden die Carabinieri zu Hilfe gerufen. Dadurch verzögerte sich die Weiterfahrt und sämtliche Anschlüsse konnten nicht mehr bedient werden, mit entsprechend ärgerlichen Konsequenzen für die anderen Fahrgäste“, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit.

Zimmerhofer hat deshalb eine Anfrage im Landtag eingereicht um in Erfahrung zu bringen, ob es sich bei der Episode um einen Einzelfall oder ein generelles Problem handelt. Konkret will er wissen, wie viele Schwarzfahrer in den letzten drei Jahren registriert wurden und welcher Nationalität diese zugehörig sind.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen