Vermisster 58-Jähriger von Carabinieri identifiziert

Wie vom Erdboden verschluckt – in Auer aufgetaucht

Donnerstag, 30. Juni 2016 | 10:21 Uhr

Auer – Er war seit drei Monaten wie vom Erdboden verschluckt. Nun ist ein 58-Jähriger, der in Genua als vermisst gemeldet wurde, von den Carabinieri in Auer entdeckt worden.

Der Mann hatte am 5. April seinen Heimatort ohne jegliche Hinweise und ohne Wissen seiner Angehörigen verlassen.

Neben der Vermisstenanzeige wurde auch in der TV-Sendung „Chil’ha visto“ über den Fall berichtet.

Die Carabinieri wurden im Zuge einer Routinekontrolle auf den Mann aufmerksam. Er befindet sich laut Medienberichten in einem guten Gesundheitszustand.

Warum er von zu Hause weggegangen und praktisch untergetaucht ist, ist unklar.

Von: ©luk

Bezirk: Bozen