Zwei Massagesalons beschlagnahmt - drei Personen verhaftet

Wieder Chinesen-Puff ausgehoben

Freitag, 03. Juli 2015 | 15:12 Uhr

Leifers – Den Carabinieri ist ein weiterer Schlag gegen die Prostitution in der Region Trentino-Südtirol gelungen. In Leifers und in Ponte Regio in der Provinz Trient wurden zwei chinesische Massagesalons ausgehoben.

Drei Personen wurden verhaftet – zwei Männer sowie eine Frau aus China. Sie befinden sich in Untersuchungshaft. Es handelt sich dabei um Lin Rongjun (40) wohnhaft in Bozen, Yang Wuzhao (31) und Xu Zhaosheng (40) aus Pergine Valsugana.

Sie stützten sich bei ihrer illegalen Tätigkeit angeblich auf die Hilfe von weiteren Personen, darunter eine Frau aus China sowie ein Bozner.

Insgesamt wurden gegen zwei dieser Personen Verordnungen ausgestellt, die es ihnen untersagen, ihre Heimatgemeinde zu verlassen.

Laut den Carabinieri wurden in den Massagesalons nicht nur verspannte Muskeln behandelt, sondern auch sexuelle Dienstleistungen erbracht. Dafür kassierten die Betreiber rund 100 Euro pro „Behandlung“.

Schon seit geraumer Zeit soll das Geschäft brummen. Die Männer kamen laut den Carabinieri zu jeder Tageszeit in den Massagesalon, um sich verwöhnen zu lassen.

Im Zuge der Ermittlungen, die unter dem Namen “Dashilan” seit Oktober 2014 laufen, stellte sich heraus, dass hinter den Massagesalons eine hierarchische und straffe Struktur stand.

Bei der Razzia in der vergangenen Nacht sind neben den beiden Massagesalons auch 10.000 Euro Bargeld beschlagnahmt worden.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen