40 Aussteller

Zweite Südtiroler Freiwilligenmesse im Zeichen des sozialen Ehrenamtes

Samstag, 26. September 2015 | 16:45 Uhr

Bozen – Rund 40 Aussteller haben sich am heutigen Samstag am Bozner Domplatz unter dem Motto "Dein Talent ist unsere Stärke" am Ehrenamt interessierten Besuchern vorgestellt. Schätzungsweise 500 Menschen nutzten dabei die Gelegenheit, sich über die Freiwilligenarbeit im sozialen Bereich zu informieren.

Nach dem Erfolg der ersten Südtiroler Freiwilligenmesse im Jahr 2013, haben die Landesabteilung Soziales, das Landesamt für Kabinettsangelegenheiten, die Caritas der Diözese Bozen-Brixen, der Katholische Verband der Werktätigen (KVW) und die Gemeinde Bozen am heutigen Samstag erneut das Ehrenamt im sozialen Bereich in den Mittelpunkt gerückt: Interessierte Besucher hatten im Rahmen der zweiten Auflage der Messe die Gelegenheit, sich am Bozner Domplatz bei rund 40 Ausstellern aus den Bereichen Gesundheit, Jugend, Menschen in Not, Familien, Senioren, Interkulturalität und Freiwilligenvermittlung über die Möglichkeiten für ein freiwilliges und ehrenamtliches Engagement zu informieren.

Bei der Eröffnung der Messe unterstrichen Landesrätin Martha Stocker, die beiden Caritas-Direktoren Paolo Valente und Franz Kripp, die Direktorin des Landesamtes für Senioren und Sozialsprengel Brigitte Waldner, die Direktorin des Landesamtes für Kabinettsangelegenheiten Elisabeth Spergser, Stadtrat Mauro Randi, die Direktorin des Amtes für Sozialplanung der Gemeinde Bozen Michela Trentini und KVW-Geschäftsführer Werner Atz die Bedeutung des Ehrenamtes in Südtirol als tragende Säule einer solidarischen Gesellschaft. Die Freiwilligenmesse solle daher ein Ort des Austausches und der Vernetzung sein, bei dem sich interessierte Menschen darüber informieren können, wo sie sich mit ihren Talenten und Fertigkeiten einbringen können. Dass das Interesse am Ehrenamt im sozialen Bereich groß ist, zeigt die geschätzte Zahl der Besucher: Etwa 500 Südtiroler nützten die Gelegenheit, um sich bei den verschiedenen Organisationen und Vereinen über deren Tätigkeit und die Möglichkeiten eines freiwilligen Engagements zu informieren.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen