ABBA singen wieder

ABBA-Comeback nach 40 Jahren

Freitag, 03. September 2021 | 11:07 Uhr

ABBA sind zurück. Nach 40 Jahren bringt die legendäre schwedische Popgruppe (“Dancing Queen”) eine neues Album mit zehn Songs heraus. “Voyage” soll am 5. November erscheinen. Das kündigte die Band am Donnerstag bei einer weltweit übertragenen Pressekonferenz an. Zugleich wird es Konzerte in London geben – mit den Musikern als Avatare. Das Urteil von Fans auf Twitter: “Abba haben 2021 gerettet!”

Für die digitale Show “Abba Voyage” wird in der britischen Metropole extra eine Arena mit 3.000 Plätzen gebaut, sagten Benny Andersson und Björn Ulveaus. Über die Reunion im Studio erzählte Andersson: “Zuerst waren es nur zwei Songs. Dann: Sollten wir mehr machen? Die Frauen sagten Ja. Und warum nicht gleich ein Album.” Es sei so eine Freude gewesen, wieder zu viert, auch mit Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad, im Studio zu stehen. Die ersten beiden Singles heißen “I Still Have Faith In You” und “Don’t Shut Me Down” und waren sofort online verfügbar. Die beiden Titel waren bereits im April 2018 angekündigt worden, die Veröffentlichung aber mehrmals verschoben worden. Die Band ist sich musikalisch treu geblieben – bewusst: “Wir konkurrieren nicht mit Drake und diesen ganzen anderen Typen. Davon habe ich keine Ahnung. Ich begreife nicht, was die modernen Popkünstler machen”, sagte Benny. “Ich finde, es ist ziemlich gut. Wir haben es so gut gemacht, wie wir das in unserem Alter können.”

In London werden ABBA ab 27. Mai 2022 in digitaler Form mit zehnköpfiger Band auftreten. Ein 850 Personen großes Team von Industrial Light & Magic hat dafür die allerneueste Motion-Capture- und Performance-Techniken angewendet: Die Vier müssten fünf Wochen lang jeden Song vor 160 Kameras singen, damit jede Bewegung aufgezeichnet werden kann. “Das einzige große Problem war, dass wir unsere Bärte abrasieren mussten”, erzählte Björn. “Wir haben uns diese Ganzkörperanzüge mit Punkten angezogen. Und wir hatten Punkte im Gesicht. Und dann standen wir alle zusammen auf der Bühne und sind aufgetreten.” In echt sind die vier Band-Mitglieder mittlerweile alle über 70: Agnetha ist 71, Björn 76, Benny 74 und Anni-Frid 75 Jahre alt. Ihre “Abbatare” sind aber nach ihren Abbildern aus dem Jahr 1979 erschaffen worden. Die Tickets für das Event sollen ab kommender Woche verfügbar sein.

Die Band hatte zuvor auf Twitter einen “historischen Livestream” angekündigt, der für viele Spekulationen gesorgt hatte. Parallel zu der Übertragung auf Youtube fanden in Stockholm, Berlin, London, New York, Sydney und Tokio Pressekonferenzen statt. Das Comeback wurde in mehreren Städten im Rahmen von ABBA-Events gefeiert. In Wien wurde dieses “Weltereignis direkt aus Stockholm”, wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) betonte, im Rahmen des Film Festivals auf dem Rathausplatz gezeigt. “Heute erleben wir vielleicht eine Weltsensation”, hatte Ludwig den Gästen versprochen. Und das war es dann auch. “Ich kann kaum glauben, dass endlich der Moment gekommen ist, das mit der Welt zu teilen”, schrieb Agnetha in einer Nachricht an die Fans. Denen ging es ähnlich, wie Fotos von vor Freude überwältigten Zuschauern des Megaevents zeigten.

ABBA, die 1974 mit “Waterloo” den Eurovision Song Contest gewonnen hatten, wurden mit Hits wie “Dancing Queen” und “The Winner Takes It All” weltberühmt. Nach ihrem internationalen Durchbruch waren die Paare Agnetha und Björn sowie Benny und Anni-Frid um die Welt getourt. Die Frauen sangen, während die Männer für die Texte und Melodien der Hits verantwortlich waren. In Deutschland schafften es neun ihrer Singles ganz an die Spitze der Charts – “Waterloo”, “S.O.S.”, “Mamma Mia”, “Fernando”, “Dancing Queen”, “Money, Money, Money”, “Knowing Me, Knowing You”, “Super Trouper” und “One Of Us”. Insgesamt verkaufte die Band nach Angaben des ABBA-Museums weltweit mehr als 380 Millionen Alben. Doch nachdem sich beide Paare getrennt hatten, verkündeten die Musiker 1982 das Ende ihrer Zusammenarbeit.

Beim Reunionevent wollte BBC-Moderatorin Zoé Ball wissen, was das Beste daran sei, ein Mitglied von ABBA zu sein. “Dass man sich keine Gedanken über Geld machen muss”, antwortete Benny. “Man kann alles tun und einfach weiter Musik machen.” Ohne ständig an “Money, Money, Money” zu denken.

(S E R V I C E – https://abbavoyage.com/)

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "ABBA-Comeback nach 40 Jahren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

Und ich war so froh gewesen, dass sie es endlich gelassen hatten.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
15 Tage 14 h

…müssen die Rente aufbessern…
😆

Zefix
Zefix
Superredner
15 Tage 14 h

dor musikprofi spricht 😂😂😂

Jango88
Jango88
Grünschnabel
15 Tage 13 h

du redsch jo an wildn Schmorrn zomm du Musikbanause. ABBA isch Kult , ABBA konntsch du olm lousn . Liabr sou a guate Nochricht hearn als der Corona Dreck .

Ninni
Ninni
Kinig
15 Tage 13 h

@Zefix

…👏👍🤣🤣

Einmal Abba immer Abba 💕🔝

Zefix
Zefix
Superredner
15 Tage 12 h

abba sicher 😜

Dagobert
Dagobert
Kinig
15 Tage 10 h

@Jango88

Obr omoll isch genue a !

Zefix
Zefix
Superredner
14 Tage 12 h

@ dagobert.kuaner zwing di abba zu losn.konn dir jo total schnitzl sein.und wennse no 3 mol a comback mochn

diskret
diskret
Grünschnabel
15 Tage 14 h

Typisch ist geld ausgegangen

Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 11 h

@diskret das wage ich sehr zu bezweifeln. Besonders die Komponisten waren über all die Jahre äußerst aktiv und haben reichlich Kohle gescheffelt. Jedesmal, wenn einer ihrer Songs im Radio gespielt wird(und das passiert oft) kriegen sie Kröten. Außerdem gab’s in den letzten Jahren noch zwei Musikfilme, die ausschließlich aus ihrer Musik bestanden sowie das dazu passende Brodway-Musical. Nein, ich denke, die Finanzen können wir als Grund außen vor lassen.

Andersson hat übrigens ein recht erfolgreiches Musical (in der Urbesetzung mit den Größen Elaine Page und Murray Head) geschrieben, dessen erste Hälfte in Südtirol (um genauer zu sein: Meran) spielt.

jochgeier
jochgeier
Superredner
15 Tage 11 h

die halle extra fürs camback aufgestellt, wird ihnen dann wohl das amt bezahlt haben.
die wohl erfolgreichste musikgruppe aller zeiten hat eines sicher nicht, Geldsorgen.

jochgeier
jochgeier
Superredner
15 Tage 11 h

die Beatels sind wohl noch erfolgreicher, dann aber sicher ABBA

Zefix
Zefix
Superredner
14 Tage 12 h

wenn man kuane ahnung hott xDDD

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
15 Tage 13 h

ABBA, meine aufregendsten, gailsten, hemmungslosen und sorglosen Jugengjahre, kommen zurück .

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

ich bin auch schon neugierig☺️

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
15 Tage 13 h

“Ich war jung und brauchte das Geld” wird in diesem Fall wohl nicht als Entschuldigung gelten…
Hoffentlich ziehen sie sich mindestens ordentliche Kleider an…

jochgeier
jochgeier
Superredner
15 Tage 9 h

die bühnenoutfits speziell der beiden AAs waren einfach das größte damals.

lago
lago
Neuling
15 Tage 13 h

Freu mich schon darauf!

inni
inni
Superredner
15 Tage 12 h

… ❗️…

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

@inni war natürlich s’Maxximum überhaupt, ever !

Denkt mit
Denkt mit
Grünschnabel
15 Tage 12 h

find i guat. Ba den Schmorrn wos monchmol im Radio kimp, isch des la zi begrüßn.

nemesis
nemesis
Grünschnabel
15 Tage 11 h

Das ist noch “Musik” (handwerklich gut gemacht), nicht das total dysharmonische Gedudel von heute (hey, und ich höre nicht Stefanie Hertel, sondern von Toto bis Dream Theater).

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

Es ist halt eine etwas andere Schlagermusik. Nicht mehr.

andr
andr
Universalgelehrter
13 Tage 4 h

Abba wird es nie mehr geben tut mir leid🤷‍♂️

wpDiscuz