Fotowettbewerb für Schüler der Gärten von Trauttmansdorff

Aktion Blümchensex: Sieger von 2.203 Schülern gekürt

Freitag, 19. Juni 2015 | 17:42 Uhr

Meran – Beim ersten Fotowettbewerb für Schüler der Gärten von Trauttmansdorff haben über 50 Klassen teilgenommen. Der Bewerb fand 2014 parallel zur gleichnamigen Sonderausstellung "Blümchensex? Eine botanische Aufklärung" statt. Die Klasse 2F des Realgymnasiums Torricelli in Bozen und die Klasse 3B der Mittelschule St. Martin/Passeier sind die Sieger.

Aufklärung einmal ganz anders: In didaktischen Führungen lernten 55 Klassen und 2.203 Schüler aus Südtirol und darüber hinaus auf spannend verpackte Weise Interessantes zum Thema Fortpflanzung im Pflanzenreich. Erstmals wurden die didaktischen Führungen in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, die im vergangenen Jahr bereits zum sechsten Mal angeboten wurden, mit einem Fotowettbewerb verknüpft. So war auch die Aufgabe des Fotowettbewerbs, Insekten beim Pflanzenbesuch festzuhalten.

Hier zeigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2F des Realgymnasiums Torricelli in Bozen und der Klasse 3B der Mittelschule St. Martin/Passeier besonders talentiert und wurden von der Expertenjury bestehend aus der Kuratorin der Gärten von Schloss Trauttmansdorff, Karin Kompatscher, und dem Entomologen Timo Kopf aus Völs bei Innsbruck, der bereits selbst in den Gärten zur Bestäuberfauna geforscht hat, als Sieger ermittelt.

Die Klasse 2F des Realgymnasiums Torricelli aus Bozen konnte mit dem Foto einer Mistbiene beim Nektarsammeln in einer Hibiskusblüte überzeugen, während die Klasse 3B der Mittelschule St. Martin/Passeier die Jury mit einer besonders originellen Aufnahme  für sich gewann: Das Foto zeigt eine Schwebfliege in der Blüte einer Herbstanemone durch die Lupe.

Das Engagement der Klassen wurde mit einem entsprechenden Preis belohnt: Zusammen mit den Gärtnern aus Trauttmansdorff wurde im Schulhof der Mittelschule St. Martin/Passeier ein Rotahorn gepflanzt, dem Realgymnasium Torricelli wurde eine Magnolie übergeben. Beide Pflanzen wurden von den Klassen bereits in den Gärten erforscht und können in ihrem Wachstum und in ihrer Entwicklung nun in den jeweiligen Schulen weiter beobachtet werden. Alle Gewinner erhielten auch einen Familiengutschein zum Besuch der Gärten von Schloss Trauttmansdorff.

Das aktuelle didaktische Programm des Jahres 2015 zum Thema „Kakao, Vanille & Co.“ wird nach den großen Sommerferien wieder aufgenommen. Hier geht es den exotischen Früchten auf die Spur, die u. a. im neuen Glashaus der Gärten zu finden sind. Auch dieses Programm wird von einem Wettbewerb begleitet und die besten Klassen werden im kommenden Schuljahr prämiert.

Von: ©lu

Bezirk: Burggrafenamt