"Eine gelungene Veranstaltung"

Bezirksmarschierwettbewerb Pustertal: Pfunderer Schützen siegen

Montag, 13. April 2015 | 17:04 Uhr

Bruneck – Von seiner besten Seite zeigte sich der Schützenbezirk Pustertal am Samstag, den 11. April am Rathausplatz von Bruneck beim zweiten Bezirksmarschierwettbewerb. „Eine gelungene Veranstaltung, heute konnten wir der Pusterer Bevölkerung zeigen, was unsere Schützen drauf haben“, so ein zufriedener Bezirksmajor Haymo Laner.
 
Die Schützenkompanien Terenten, Pfunders, Ehrenburg, Pfalzen und Rasen-Antholz waren der Einladung gefolgt und zeigten ihr Können. Eine Jury, bestehend aus erfahrenen Bewertern der verschiedenen Bezirke des Südtiroler Schützenbundes unter der Leitung von Olt. Florian Krezdorn beurteilte die Kompanien. Zu Beginn eines jeden Auftritts wurde auf das äußere Erscheinungsbild der Schützen und Marketenderinnen, sowie auf die korrekte Abfolge bei der Aufstellung geachtet.

Anschließend marschierten die Kompanien über den Rathausplatz, wo die Abfolge einer Feldmesse mit Ehrensalve auf dem Programm stand. Nach der Defilierung wurde noch die richtige Auflösung bewertet.
 
Alle fünf teilnehmenden Kompanien boten dabei eine sehenswerte Leistung. Ein Kopf an Kopf-Rennen lieferten sich die Kompanien aus Pfunders und Ehrenburg, wobei sich die Pfunderer Schützen mit 181,8 von 209 möglichen Punkten vor den Ehrenburger Schützen durchsetzten. Diese lagen mit 181,1 Punkten nur knapp dahinter. Beide Kompanien werden somit den Schützenbezirk Pustertal beim kommenden Landesmarschierwettbewerb in Bozen vertreten.
 
Der dritte Platz ging an die Kompanie Pfalzen. Den vierten und fünften Rang erzielten die Kompanien aus Terenten und Rasen-Antholz. Durch den Nachmittag führten Ehrenmajor Bertl Jordan und Major Efrem Oberlechner, die den Zuschauern beim Auftritt jeder Kompanie interessante Informationen über die jeweiligen Kompanien, über die Tiroler Geschichte und das Schützenwesen vortrugen. Beim Informationstand „iatz!“ wurde die Pusterer Bevölkerung  über die mögliche Unabhängigkeit und Freiheit des südlichen Teil Tirols von der Bundesmarketenderin Verena Geier und Bezirksschießreferent Markus Laner aufgeklärt.
 
Die Organisation der Veranstaltung oblag dem Exerzierreferenten des Bezirkes Pustertal, Horst Agostini. Grußworte an die Besucher richtete Bürgermeister Roland Griessmair. Er ist Ehrenmitglied der Schützenkompanie „Anton Steger“ Bruneck, welche für die Verpflegung sorgte.

Von: ©mk

Bezirk: Pustertal