Abschluss des Water Light Festivals

Brixen bekommt sein erstes TEDx Event

Mittwoch, 04. Mai 2022 | 22:21 Uhr

Brixen – Brixen bekommt sein erstes TEDx Event, das auch den Abschluss des Water Light Festivals darstellt. Es wird am Samstag, 21. Mai 2022 von 14:00 bis 19:00 Uhr im Großen Saal des Astra stattfinden. Das Astra, in der Romstraße, 11 gelegen, ist seit jeher ein Versammlungsort für die Brixnerinnen und Brixner und bietet mit seinem neuen und modernen Design Raum für Ideen und Begegnungen, für Kultur und Kennenlernen.

Um aber zu verstehen, was TEDxBrixen ist, muss man TED und TEDx kennen.

Was ist TED?

TED, Abkürzung für Technology, Entertainment und Design, wurde 1984 in Kalifornien mit dem Ziel gegründet, Experten aus verschiedenen Bereichen zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Meinungen, Ansichten und Leidenschaften durch fesselnde Reden zu teilen und dadurch alle Beteiligten miteinzubeziehen. Die Idee brillante Köpfe zusammenzubringen, die der lokalen Gemeinschaft Anstöße zur Weiterentwicklung geben können, hat den Nerv der Zeit getroffen, sodass die Konferenz innerhalb weniger Jahre weltweit bekannt wurde.

Das Credo, dem sich TED seit fast 40 Jahren verschrieben hat, lautet: „Ideen, die es wert sind, verbreitet zu werden“. TED folgt einem Modell der Wissensverbreitung, das auf völliger Freiwilligkeit basiert. Durch wirkungsvolles Storytelling werden Konzepte gefördert und Ideen vorgestellt, die das Potenzial haben, die Welt zu verändern.

Die Umsetzung dieser Mission erfolgt durch kurze, aber intensive Vorträge, die maximal 18 Minuten dauern und von interessanten und relevanten Persönlichkeiten gehalten werden.

Viele dieser Vorträge werden bei der jährlichen TED Konferenz in Vancouver, British Columbia, gehalten, und sind auf der Website TED.com gratis einsehbar. Bekannte TED Speaker waren unter anderem Bill Gates, Jane Goodall, Elizabeth Gilbert, Sir Richard Branson, Nandan Nilekani, Philippe Starck, Ngozi Okonjo-Iweala, Sal Khan und Daniel Kahneman.

TED hat außerdem viele kostenlos zugängliche Initiativen ins Leben gerufen, wie TED.com, wo täglich neue Videos veröffentlicht werden; das Open Translation Project, für das tausende freiwillige Übersetzer rund um den Globus TED Talks übersetzen und mit Untertiteln versehen; die Bildungsinitiative TED-Ed; der jährlich vergebene und mit einer Million Dollar dotierte TED Prize zur Unterstützung besonders begabter Personen, die einen besonderen Wunsch, oder eine Idee haben, mit der sie die Welt verändern möchten; TEDx, das Lizenzen für lokale und unabhängige Events in Anlehnung an TED vergibt; das TED Fellow Programm, das innovative Persönlichkeiten auf der ganzen Welt zusammenbringt, um spannende Projekte und Initiativen zu unterstützen.

TEDxBrixen

Was ist TEDx? Und was ist TEDxBrixen?

Diese Non-Profit-Organisation leitet mehrere Initiativen, darunter das TEDx-Programm, das die Möglichkeit bietet, weltweit Veranstaltungen zu organisieren, die im Einklang mit den Idealen von TED stehen. Dabei steht das x im Logo für „unabhängig organisierte TED-Veranstaltungen“, organisiert von Gruppen von Freiwilligen.

Bei TEDx-Veranstaltungen bekommen die Anwesenden die Gelegenheit miteinander in Kontakt zu treten und das Prinzip einer TED-Konferenz selbst kennenzulernen. TED Conference unterstützt die Organisation von TEDx Events und sorgt für eine gleichbleibende Qualität bei allen Events.

TEDxBrixen bietet die Möglichkeit, mit führenden Persönlichkeiten aus den verschiedensten Bereichen zusammenzutreffen und sich gemeinsam einer großen und wichtigen Aufgabe zu widmen -die eigenen Ideen zu teilen und zu verbreiten. Das Programm der Konferenz sieht daher eine Vielfalt an unterschiedlichen Vorträgen vor und wird durch künstlerische Live-Performances und freie Diskussionen bei einer kleinen Erfrischung abgerundet.

Unser Ziel ist es zu inspirieren, das Publikum miteinzubeziehen und neue Kollaborationen zu schaffen, die zu positiven Veränderungen in der Gemeinschaft, zu der wir alle gehören, führen können. Wir von TEDxBrixen wollen den Redner_innen die Möglichkeit geben, ihre Geschichten in authentischen, interessanten und fesselnden Erzählungen zu präsentieren und dabei nicht nur aktuelle Gedanken zu kommunizieren, sondern auch die Geschichten, die sie in ihrer Laufbahn begleitet haben. Deshalb haben wir für diese erste Ausgabe von TEDxBrixen folgendes Motto gewählt:

„Le nostre storie/Unsere Geschichten”

Ein so breites und vielseitiges Thema wird uns die Möglichkeit geben, innovative Ideen zu verbreiten, soziale Entwicklung zu fördern und die lokale Gemeinschaft, die ein wichtiger Teil des Projekts ist, zu begeistern und miteinzubeziehen.

Das Event, das am 21. Mai 2022 im Großen Saal des Astra, Romstraße, 11, stattfindet, wird von der Bozner Firma ForTeam, in Zusammenarbeit mit Brixen Tourismus und mit der Unterstützung der Autonomen Provinz Bozen organisiert.

Teilnehmen wird eine breite Palette an Redner_innen aus verschiedenen Berufen und Bereichen, die uns auf eine faszinierende Reise durch ihre Geschichten mitnehmen. Diese Geschichten werden durch die Interaktion mit dem Publikum zu „unseren Geschichten“. Es wird ein einzigartiges Event und wir hoffen, dass alle Teilnehmenden etwas davon mitnehmen können.

TEDxBrixen

Die teilnehmen Speaker sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Petra Cola: Digital Content Creator und Autorin des Buches: “La maestra silenziosa”, das bei Rizzoli erschienen ist. Aufgewachsen in einer großen Familie in Bozen, wird ihr Leben seit jeher von der Liebe zum Sport, zur Umwelt und zur Natur geprägt. In ihren Geschichten erzählt sie einfühlsam und leidenschaftlich davon, wie sie als Frau die Berge und die endlosen Räume der Dolomiten wahrnimmt.

Harald Gasser: Gemeinsam mit seiner Familie und mit Petra Ottavi, Besitzer und Initiator des Projekts Aspinger Raritäten – De horto naturali. Auf seinem Bergbauernhof züchtet er über 800 Obst- und Gemüsesorten, von der Aussaat bis zur Ernte, darunter echte Schätze und Raritäten. Möglich geworden ist das durch harte Arbeit und Forschung, aber auch durch Liebe und Leidenschaft und den Respekt für die Natur und ihre Kreisläufe. Ein wichtiges Projekt, um vom Aussterben bedrohte Sorten zu retten, um die Biodiversität auch weiterhin sicherzustellen und um die Erde und unser Territorium zu schützen.

Josefa Idem: Geboren in Deutschland beginnt sie 1976 ihre sportliche Karriere als Kanutin in Hamm in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Olympiasiegerin, fünffache Weltmeisterin und ist (zwischen 1984 und 2012) bei acht verschiedenen Olympischen Spielen angetreten. Von 2001 bis 2007 war sie Stadträtin für Sport in Ravenna und von 2013 bis 2018 Senatorin im italienischen Parlament. Außerdem ist sie Sport-, Arbeits-, und Firmenpsychologin und arbeitet seit vier Jahren mit dem Schul- und Jugendsektor des italienischen Fußballverbandes zusammen, wo sie die internen Bildungsangebote für Erwachsene, die im Jugendsektor arbeiten, koordiniert. Sie begleitet und moderiert Veränderungsprozesse im unternehmerischen und individuellen Bereich. Ihre Methode basiert auf einem erfahrungsbasierten, selbstreflexiven und autobiografischen Ansatz. Sie hat zwei Autobiografien geschrieben: “Controcorrente”, erschienen 2006 bei Sperling&Kupfer, und “Partiamo dalla fine”, erschienen 2013 bei Mondadori. Sie wurde mit zwei Verdienstorden der Italienischen Republik ausgezeichnet: Im Jahr 2000 wurde ihr der Titel Komtur verliehen, im Jahr 2008 der Titel Großoffizier.

Monica Margoni: Arbeitet als Moderatorin, Coach und Expertin für Organisationsentwicklung und eröffnet Räume für Vitalität, Ko-Kreation und Wachstum in Organisationen. Das Potenzial von Teams freizusetzen und sie mit agilen und kreativen Methoden in ihrer Effektivität zu unterstützen, ist ihr Schwerpunkt. Sie versteht es, Empathie, Zuhören und Dialog mit Struktur, Effektivität und Pragmatismus zu verbinden. Sie begleitet Profit- und Non-Profit-Organisationen in Transformationsprozessen mit einer agilen Perspektive und gestaltet Lösungen zu den Themen Kommunikation, Zusammenarbeit, Resilienz, Innovation, Kreativität und Selbstorganisation mit.

Bart Ombach: Student der Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Bozen mit einer Leidenschaft für Public Speaking und fürs Skifahren. Im März 2019 erleidet er bei Freeriden einen schweren Unfall, bei dem er sich das Genick bricht. Aufgrund glücklicher Umstände kann er allerdings bereits neun Monate nach dem Umfall wieder Skifahren.

Nick Preda: Co-Founder von Cibuspay, einem Bozner Start-Up im Bereich der Finanztechnologie, das Dienstleistungen für Firmen und Restaurants anbietet. Aufgrund seines Abschlusses in Computer Science hat er einen Background in Informatik, und zusätzlich einen wirtschaftlichen Fokus, dank seines Master-Abschlusses in Entrepreneurship und Innovation. Der Bürokratie und all der Prozesse überdrüssig, die das Tagesgeschäft verlangsamen, setzt er sich zum Ziel digitale Ideen für die Rationalisierung von Prozessen einzubringen, indem er Lösungen mit neuen Prototypen erprobt und das unmittelbare Feedback aus den neuen Diensten nutzt, um drastische Kürzungen auf eine schlanke Art und Weise vorzunehmen.

Kuno Prey: Designer und Professor. Seit 1978 arbeitet er als Produktdesigner für verschiedene Firmen. Seine Produkte sind international bekannt und mit Preisen ausgezeichnet. Seine Projekte sind von der Suche nach innovativen Technologien und Materialien gekennzeichnet. 1993 begründet die Fakultät für Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar mit und 2002 gründet er die Fakultät für Kunst und Design der Freien Universität Bozen. Er ist als Künstler beim Water Light Festival vertreten. Seine Installation trägt den Titel „Die unsichtbare Wand“ und besteht aus 6,4 Tonnen an Plastikmüll, die innerhalb einer Woche in Brixen gesammelt wurden. Ein Werk, das sich vor unseren Augen abzeichnet, eine unsichtbare Mauer, die immer unüberwindbarer wird, eine Warnung vor dem gedankenlosen Umgang mit einem Material, das die Welt verändert hat und sie gleichzeitig ihren Untergang mit sich bringt. Eine Wand, die für das menschliche Auge unsichtbar ist, aber nicht für die Erde.

Icaro Tuttle: Ist eine junge Illustratorin aus Mailand, die Design an der Freien Universität Bozen studiert. Ihr erstes Graphic Novel, “La cura, storia di tutti i miei tagli“, ist eine aufrichtige und eindringliche autobiografische Erzählung. Darin spricht sie über ihre Erfahrungen in der Loslösung von einer toxischen Beziehung, zwischen Einsamkeit und depressiven Phasen, durch die verschiedenen Bedeutungen des Wortes “tagliare”, auf einer besonderen Reise auf der Suche nach der Fürsorge für sich selbst.

Performances:

Wir werden die Gelegenheit haben, zuzusehen, zuzuhören und uns von einer Vielzahl von Geschichten bewegen zu lassen, die auch durch die Kunst erzählt werden. Es werden Künstler aus verschiedenen Disziplinen anwesend sein, die es dem Publikum ermöglichen werden, sich dem Staunen hinzugeben und den Moment voll und ganz zu leben.

Hier im Detail unsere Performer:

Alex Aufderklamm, Künstler, Tänzer und Performer. Er hat mit sechs Jahren angefangen zu tanzen und schnell den Pole Sport für sich entdeckt. 2018 hat er bei den Weltmeisterschaften im Pole Sport IPSF zwei Goldmedaillen gewonnen und bei der Fernsehsendung Amici mitgemacht. Er ist zertifizierter Trainer für den Pole Sport und Level 2 Juror der IPSF. Seit 2020 studiert er zeitgenössische Zirkus-Artistik an der Cirko Vertigo Stiftung.

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz