Mehr Sichtbarkeit für ladinischen Bücher und Autoren

Bücher des Ladinischen Kulturressorts nun bei Wissenschaftsbibliothek

Donnerstag, 23. April 2015 | 15:24 Uhr

Bozen – Seit kurzem ist die Bibliothek des Bereichs Innovation und Beratung im Ladinischen Bildungs- und Kulturressort mit der die Wissenschaftsbibliothek Südtirol der Freien Universität Bozen zusammengeschlossen. „So haben die ladinischen Bücher und Autoren mehr Sichtbarkeit und das Ausleihen wird über das Web leichter“, so Landesrat Florian Mussner.

Gemeinsam mit den Bibliotheken der Freien Universität Bozen, der EURAC, der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen und des Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrums Laimburg, des Naturmuseums und des Ladinischen Kulturinstituts ist die Bibliothek des Bereichs Innovation und Beratung im Ladinischen Bildungs- und Kulturressort zur Wissenschaftsbibliothek Südtirol zusammengeschlossen.

Ladinierlandesrat Mussner sieht darin nicht nur Vorteile für Schüler und Studenten, sondern auch für alle anderen Interessierten. „Die Publikationen über die ladinische Geschichte und Kultur sowie über Didaktik und Pädagogik an den ladinischen Schulen können so einem breiteren Publikum näher gebracht werden und die Autoren sind auch sichtbarer", betont Mussner. Außerdem könnten die Bücher bequem über das Internet vorgemerkt und dann am Sitz des Ladinischen Schulamts in Bozen, bei den Sitzen des Ladinischen Kulturinstituts „Micurà de Rü", aber auch an den Sitzen der Universität in Bozen und Brixen ausgeliehen werden, so der Landesrat. Auch der Direktor des Bereichs Innovation und Beratung im Ladinischen Bildungs- und Kulturressort Felix Ploner ist froh darüber, dass die Publikationen nun online in einem Katalog abrufbar sind. „Egal ob in der Schule, bei der Arbeit oder zu Hause, wer ein Buch braucht kann schnell und unkompliziert den Katalog durchschauen", sagt Ploner.

Physisch befindet sich die Bibliothek des Bereichs Innovation und Beratung im Ladinischen Bildungs- und Kulturressort nach wie vor am Sitz des Ladinischen Schulamts in der Bozener Bindergasse 29. Dort können nicht nur Bücher, Zeitungen und Zeitschriften durchgeblättert werden, sondern auch CDs oder DVDs ausgeliehen werden. Die Bibliothek gibt es seit über 20 Jahren. Sie umfasst vor allem Publikationen zu Geschichte, Kultur, Geografie, Philosophie, Literatur, Pädagogik und Didaktik in den ladinischen Tälern sowie dreisprachige Werke. Das Hauptaugenmerk liegt auf ladinischen Texten. Zu finden ist die Wissenschaftsbibliothek Südtirol im Web unter http://ubz-primo.hosted.exlibrisgroup.com/primo_library/libweb/action/search.do?vid=UNIBZ.

Von: ©lpa