Prominente Persönlichkeiten im Schloss Leopoldskron

Bundespräsident Van der Bellen bei ISA-Gala in Salzburg

Donnerstag, 27. Juli 2017 | 11:05 Uhr

Am Vorabend der offiziellen Eröffnung der Salzburger Festspiele haben sich gestern, Mittwoch, prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur im Schloss Leopoldskron eingefunden. An dem Galadiner der Internationalen Salzburg Association (ISA) nahmen auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer teil, die heute der Festspiel-Eröffnung beiwohnen.

“Salzburg ist ein Kultur-Hotspot im Herzen Europas. Die ISA-Mitglieder wissen das zu schätzen und sind bekennende Salzburg-Liebhaber, die das auch zum Ausdruck bringen”, erklärte ISA-Präsident Landeshauptmann Wilfried Hauslauer. Rund 3,2 Millionen Euro hat die ISA in den vergangenen Jahren an Fördergeldern aufgebracht, die in die Erhaltung von Kulturgütern im Salzburger Land, in zukunftsträchtige Kunstprojekte oder in die Unterstützung von Nachwuchskünstlern geflossen sind. Auch Opernsängerin Angelika Kirchschlager wurde in ihren Anfängen unterstützt.

Unter den zahlreichen Gästen beim gestrigen “Get-Together” im Schloss Leopoldskron befanden sich auch Vizekanzler Wolfgang Brandstetter, die Minister Andrä Rupprechter und Harald Mahrer (alle ÖVP), Pianist Rudolf Buchbinder, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, Fürstin Manni zu Sayn-Wittgenstein-Sayn mit Sohn Prinz Peter und Schwiegertochter, die Schauspielerin Sunnyi Melles.

Auch die Wirtschaft war mit Mediamarkt-Gründer Erich und Helga Kellerhals, Siemens Österreich-Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Hesoun, Unternehmer Ernst Theodor Henne mit Ehefrau Renate Thyssen-Henne und Tochter Gabriela Prinzessin zu Leiningen sowie den Hoteliers Elisabeth Gürtler und Georg Imlauer prominent vertreten. Gekommen waren auch Opernballorganisatorin Maria Großbauer, Festspielintendant Markus Hinterhäuser sowie der kaufmännische Direktor der Festspiele, Lucas Crepaz.

Das Bundespräsidenten-Paar wird zur Festspieleröffnung insgesamt drei Tage in Salzburg verbringen. Nach dem gestrigen Galadinner und der offiziellen Festspiel-Eröffnung durch Van der Bellen heute, Donnerstag, am Vormittag wird der Präsident am Nachmittag mit Bürgermeistern des Bundeslandes Salzburg in der Residenz zusammentreffen und sich am Abend mit seiner Frau die Opern-Premiere “La Clemenza di Tito” in der Felsenreitschule ansehen. Morgen steht dann der Besuch der Premiere der Oper “Il ritorno d’ Ulisse in patria”, ebenfalls in der Felsenreitschule, auf dem Programm.

Von: apa