Präsentation des Buches im Theater in der Altstadt

“Der Fall des Partisanen Pircher” 

Montag, 06. Juni 2022 | 20:01 Uhr

Meran – Giambattista Lazagnas Verteidigungsschrift über den Fall des Partisanen Pircher wird am Samstag, den 11. Juni um 20 Uhr im Theater in der Altstadt vorgestellt.

Das Buch, mit einer ausführlichen und gründlichen historischen Einführung von Carlo Romeo und Leopold Steurer, wurde kürzlich in einem neuen Format von Edizioni alphabeta Verlag veröffentlicht, der auch eine deutsche Übersetzung herausgegeben hat. Die beiden Bände werden gemeinsam in einem zweisprachigen Dialog zwischen den beiden Herausgebern präsentiert, mit Lesungen von Johanna Porcheddu und musikalischen Interventionen von Marcello Fera.

Theater in der Altstadt/”Der Fall des Partisanen Pircher”

Während des Zweiten Weltkriegs war Johannes “Hans” Pircher aus dem Vinschgau von der Wehrmacht übergelaufen und in die Schweiz geflüchtet, wo er von Vertretern der Alliierten kontaktiert wurde. Diese hatten ihn mit Kurierdiensten zwischen dem alliierten Kommando und der Hans-Egarter Gruppe betraut. Pircher beschloss schließlich, sich der Passeiertaler Partisanengruppe anzuschließen, mit der er mehrere Aktionen gegen die Naziführung in der Region durchführte.

In dem widersprüchlichen politischen Klima der Nachkriegszeit klagte die Justiz Pircher und seine Kameraden wegen Taten an, die sie während des Widerstandskrieges begangen hatten, obwohl sie durch die verkündeten Amnestien gedeckt waren. Nach einem anfänglichen Freispruch wurde Pircher in der Berufungsverhandlung (die unglaublicherweise ohne sein Wissen stattfand) verurteilt. Als er Jahre später verhaftet und von einem Gefängnis ins andere verlegt wurde, durchlief er einen langen Weg der Verzweiflung und Einsamkeit, der sogar so weit ging, dass er versuchte, sich das Leben zu nehmen. Er wurde durch eine glückliche Begegnung mit einem ungewöhnlichen Mitgefangenen, dem so genannten Anwalt des armen Mannes”, Roberto Miroglio, gerettet. Letzterer kannte auch Giambattista Lazagna, einen ebenfalls wegen politischer Vergehen inhaftierten Rechtsanwalt und Partisanen, der beschloss, Miroglio bei der technischen Verteidigung im “Fall Pircher” zu unterstützen.

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz