Zweijähriger Ausbildungskurs für nebenamtliche Kirchenmusiker geht zu Ende

Erfolgreicher Abschluss des neuen Kirchenmusiklehrganges

Mittwoch, 17. August 2022 | 22:11 Uhr

Bozen – Zweijähriger Ausbildungskurs für nebenamtliche Kirchenmusiker*innen mit Schwerpunkt Chorleitung, Orgelspiel oder Kantorengesang geht zu Ende.

Der neue zweijährige Kurs des Kirchenmusiklehrganges startete im Herbst 2020. Mit einem praxisorientierten Lehrplan, qualifizierten Lehrkräften aus dem Bereich der Kirchenmusik und neuen Impulsen wurde den Absolventen*innen das nötige Rüstzeug für den kirchenmusikalischen Alltag vermittelt.

Der Lehrgang konnte dabei in verschiedenen Schwerpunktfächern (Chorleitung, liturgisches Orgelspiel oder Kantorengesang) belegt werden. Die Theorieprüfungen wurden bereits im Juni abgelegt. Anfang dieser Woche folgten letzte Unterrichtseinheiten und am Mittwoch die praktischen Abschlussprüfungen und eine feierliche Messgestaltung in der Kapuzinerkirche Brixen.

Verband der Kirchenmusik Südtirol

Als Besonderheit dürfen die Absolvent*innen des Chorleitungsschwerpunktes sich erstmals am Freitagabend vor dem großen Schulungschor der „Kirchenmusikalischen Schulungstage“, die zurzeit in Brixen stattfinden, ausprobieren und Gelerntes mit einer großen Chorgruppe umsetzen.

Der Lehrgang wird vom Verband der Kirchenmusik Südtirol (VKM) organisiert. Dominik Bernhard, Kirchenmusikreferent der Diözese Bozen-Brixen und Verantwortlicher des Lehrganges, zeigt sich zufrieden: „Trotz pandemiebedingter Ausfälle und verschobener Einheiten wurde versucht, den Unterricht so gut als möglich aufrecht zu erhalten, was schlussendlich auch gut gelungen ist.“

Der erste zweijährige Ausbildungskurs für nebenamtliche Kirchenmusiker*innen, der die ehemaligen Kirchenmusikschulen in Lana und Brixen ersetzt, ist somit erfolgreich zu Ende gegangen. Im Herbst 2022 startet ein neuer Kurs mit vielen jungen Teilnehmer*innen. Genauere Infos zum Lehrgang sind beim Verband der Kirchenmusik Südtirol (www.kirchenmusik.it) erhältlich.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz