BrixenClassics startete gestern Abend in der Hofburg in Brixen

Erfolgreicher Auftakt mit Bryn Terfel und Camilla Nylund

Sonntag, 12. Juni 2022 | 16:22 Uhr

Brixen – Die Zweitauflage des Klassik- und Genuss-Festivals BrixenClassics startete gestern im Glanz der Weltstars: Für die Eröffnung konnte der künstlerische Leiter Sir Bryn Terfel und Camilla Nylund gewinnen. “A Night at the Opera” huldigte den Großen der Oper von Verdi bis Wagner – im stimmungsvoll-historischen Rahmen des Innenhofs der Brixner Hofburg. Der Young Artist Award by DUKA wurde an den jungen Münchner Tenor Magnus Dietrich verliehen. Anna Zangerle und Axel Brüggemann moderierten.

Heute wird das Festival im mediterran-alpinen Brixen/Südtirol mit musikalischem Wein-Wandern fortgesetzt, am Dienstag ist Stargeiger Daniel Hope zu Gast.

Das Format des im zweiten Jahr noch immer neuen Klassik- und Genussfestivals “BrixenClassics” definiert sich als Genussdreiklang aus klassischer Musik mit Top-Stars, historischen Spielstätten sowie Wein & Kulinarik. In angenehmer Entspanntheit, einer herrlichen Landschaft und mit höchstem künstlerischem Anspruch. Ein herrlicher Sommerabend gesellte sich am gestrigen Eröffnungsabend, dem 11. Juni, hinzu: Mit Sir Bryn Terfel und Camilla Nylund standen nicht nur zwei Weltstars, sondern auch zwei frisch gekürte europäische Kulturpreisträger auf der Bühne im Innenhof der Brixner Hofburg. Das Programm ermöglichte Begegnungen mit Wagners Isolde und Verdis Falstaff, Puccinis Tosca und Scarpia ebenso wie mit Debussy “Danses sacrée et profane” und der Harfenistin Hannah Stone. Bewegend: Die heimliche italienische Hymne “Va pensiero” aus Verdis “Nabucco” aus den Kehlen des BrixenClassics Festival Choirs, der sich ausschließlich aus einheimischen Sängerinnen und Sängern zusammensetzt.

Das begeisterte Publikum erklatschte sich drei Zugaben – in denen der Waliser Sir Bryn Terfel nicht nur “If I Were a Rich Man” (“Anatevka”) gestaltete, sondern auch mit Camilla Nylund in Irving Berlins “Anything You Can Do (I Can Do Better)” aus dem Musical “Annie Get Your Gun” in humoristischen Wettstreit trat.

Am Pult: Der musikalische Leiter des Festivals, Daniel Geiss, der 75 Musikerinnen und Musiker starke BrixenClassics Festival Orchester sicher und temperamentvoll durch alle Stilistiken von Oper bis Musical führte. Getreu dem von Geiss ins Leben gerufenen Education Projekt “Klanglabor” kombiniert es Musizierende renommierter Orchester mit Nachwuchstalenten. Denn die Förderung von musikalischen Nachwuchstalenten gehört zur Philosophie der BrixenClassics. Schön: Mitglieder des Festival-Orchesters gestalteten am Sonntagmorgen die musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes der Rokoko-Stiftskirche in Kloster Neustift.

Young Artist Award by DUKA geht an Magnus Dietrich

Im Rahmen des Projektes Klanglabor@BrixenClassics und der BrixenClassics Akademie Gesang wurde in Zusammenarbeit mit dem Sponsor DUKA der BrixenClassics Young Artist Award für außergewöhnliche Leistungen einer/s Nachwuchskünstler*in ins Leben gerufen. In diesem Jahr ging der Award an den jungen Münchner Tenor Magnus Dietrich, aktuell Mitglied des internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden Berlin, wo er bereits sein Debüt als Tamino in Mozarts „Zauberflöte“ geben konnte.

Die große Bandbreite der BrixenClassics wird heute Nachmittag mit einer musikalischen Weinwanderung zu drei Weingütern fortgesetzt. Stargeiger Daniel Hope bestreitet am 14. Juni gemeinsam mit dem BrixenClassics Festivalorchester unter Daniel Geiss „A Midsummer Night’s Dream“ mit Werken von Wagner, Bruch und Dvorak. Unter anderem gibt es am 17. Juni Carl Maria von Webers “Freischütz“ in Starbesetzung und tags darauf „Favourite Songs“ von und mit Michael Volle und Gabriela Scherer auf dem Festplatz von Kloster Neustift.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz