Intendant Bernd Loebe: "Verschiebung schmerzt"

Erler Winterfestspiele finden nun zu Ostern statt

Montag, 30. November 2020 | 17:45 Uhr

Die Wintersaison der Tiroler Festspiele Erl fällt Corona zum Opfer. Die Winterfestspiele werden in das Frühjahr verschoben und sollen als “Osterfestspiele” vom 25. März bis zum 5. April 2021 in der Gemeinde im Tiroler Unterland über die Bühne gehen, teilte die Geschäftsführung am Montag mit. “Die Verschiebung schmerzt, und gerade in der Winterzeit wäre dieser kulturelle Lichtblick besonders wichtig gewesen”, erklärte Festspiel-Intendant Bernd Loebe.

Trotzdem freue er sich, “dass wir 2021 ein musikalisches Frühlingserwachen präsentieren können und so die wichtigsten Programmpunkte – allen voran die Opern ‘Don Pasquale’ und ‘L”Amico Fritz’ – doch noch auf die Bühne bringen können”. Der Frühjahrstermin gebe zudem die Möglichkeit das bestehende Programm um Kammermusikkonzerte zu erweitern.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz