53 Schulen nahmen teil

“Euregio macht Schule”: Gewinnerschulen der drei Länder prämiert

Dienstag, 07. Juni 2022 | 17:13 Uhr

Trient – Im Rahmen des Projekts “Euregio macht Schule” konnten dieses Schuljahr Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Euregio die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino über eine zweisprachige interaktive Plattform auf spielerische Art und Weise kennenlernen und mehr darüber erfahren. Am heutigen Dienstag fand im Wissenschaftsmuseum MUSE in Trient die Abschlussfeier und Preisverleihung des Projekts mit Ausstellung der Siegerplakate statt.

Insgesamt 53 Schulen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino haben an dem Gewinnspiel teilgenommen. Dazu erstellten die Klassen am Ende des Schuljahres ein Plakat, auf dem sie das Gelernte und ihre Vision der Euregio kreativ darstellten. Drei Jurys, bestehend aus Fachleuten und Persönlichkeiten aus der Welt der Bildung, wählten insgesamt neun Gewinnerplakate – drei pro Landesteil – aus. Diese wurden heute in Trient im Beisein des Euregio-Präsidenten und Trentiner Landeshauptmanns Maurizio Fugatti, des Trentiner Bildungslandesrats Mirko Bisesti und seiner Tiroler Amtskollegin Beate Palfrader prämiert. Anwesend waren auch Euregio-Generalsekretärin Marilena Defrancesco, die stellvertretende Direktorin des MUSE, Patrizia Famà, sowie vom Land Südtirol die Direktorin der Deutschen Bildungsdirektion Gertrud Verdorfer und die Landesdirektorin der Ladinischen Kindergärten und Schulen Edith Ploner.

Die Gewinnerklassen und -schulen

Die Gewinnerklassen konnten ihre “Euregio macht Schule”-Schecks in Höhe von 500 Euro für schulische Aktivitäten persönlich entgegennehmen und nach der Preisverleihung gemeinsam das MUSE besichtigen.

In Südtirol haben die Klasse 3A des Herz-Jesu-Instituts Mühlbach, die Klasse 3 C des Herz-Jesu-Instituts Mühlbach und die Klassen 4 und 5 der Grundschule Badia gewonnen.

Im Trentino wurden die Klasse 3D des “Istituto Comprensivo Trento 1”, die Klasse 2E des “Istituto Comprensivo Strigno e Tesino” und die Klasse 5D des “Istituto Comprensivo di Levico Terme” prämiert.

In Tirol schließlich wurden die Volksschule Kufstein, die Klasse 4A der Mittelschule Sillian und die Mittelschule Matrei am Brenner ausgezeichnet.

Der Wettbewerb

“Euregio macht Schule” (LPA hat berichtet) war 2020 unter Tiroler Vorsitz ins Leben gerufen worden, um den Schülerinnen und Schülern die Geschichte, die Kultur und die Sprachen der drei Gebiete näher zu bringen. Dazu wurde die interaktive Lernplattform euregio.ph-tirol.at entwickelt und zehn Module zur Euregio für den Einsatz im Unterricht bereitgestellt. Nach dem erfolgreichen Start in Tirol wurde die zweite Auflage dieses Jahr auch auf Schulklassen aus Südtirol und dem Trentino ausgeweitet und in italienischer Sprache zur Verfügung gestellt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "“Euregio macht Schule”: Gewinnerschulen der drei Länder prämiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Roland Lang
Roland Lang
Tratscher
23 Tage 9 h

Und wo bitte sind die Plakate?

wpDiscuz