Am 14. September

Europäischer Tag des Denkmals: Programm wird vorgestellt

Dienstag, 08. September 2015 | 15:41 Uhr

Bozen – „Handwerk/Technik/Industrie” lautet das Motto des Europäischen Tags des Denkmals am 20. September 2015. LR Florian Mussner wird die Initiative und die beim Europäischen Tag des Denkmals zugänglichen Kulturgüter am Montag, 14. September, vorstellen.

Der Europäische Tag des Denkmals ist eine kulturelle Initiative des Europarates und wird von der Europäischen Union unterstützt. 1984 zunächst von Frankreich initiiert, ist es Ziel der Veranstaltung, das Interesse der Bürger an Kulturgütern und Denkmalpflege zu fördern.

2005 hat sich Südtirol erstmals am Europäischen Tag des Denkmals beteiligt. Auch in diesem Jahr werden am Europäischen Tag des Denkmals am 20. September wieder fünf interessante Objekte für die Besucher zu besichtigen sein, die sonst nur schwer zugänglich sind. Die Besucher haben an diesen fünf Stationen die Möglichkeit, in Handwerk, Technik und Industrie sowie Denkmalpflege einzutauchen.

Der für die Denkmalpflege zuständige Landesrat Florian Mussner wird am Montag, 14. September, im Ansitz Rottenbuch, in Bozen gemeinsam mit der Direktorin des Landesamts für Bau- und Kunstdenkmäler Waltraud Kofler Engl sowie der Direktorin des Landesamtes für Bodendenkmäler Catrin Marzoli das Programm der 10. Auflage des Europäischen Tags des Denkmals in Südtirol vorstellen. Kofler Engl wird das Motto „Handwerk/Technik/Industrie" genauer erläutern und  Marzoli spricht zum Thema „Ein rätisches Haus aus dem 5. Jahrhundert vor Christus: Vom Feuer zerstört – durchs Feuer erhalten".

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen