Veranstaltung im Kulturzentrum Trevi

“Fotografie in Konflikten” startet am 17. Juni

Mittwoch, 10. Juni 2015 | 18:18 Uhr

Bozen – „Fotografie in Konflikten“ ist der Titel einer Konferenz im Rahmen der Ausstellung "Conflitto 2014-1914", die als Teil der Veranstaltungsreihe "Nel cerchio dell’arte" (Im Kreise der Kunst) am 17. Juni im Kulturzentrum Trevi in Bozen startet.

Im Kulturzentrum Trevi in der Kapuzinergasse 28 in Bozen findet am Mittwoch, 17. Juni, um 18 Uhr die Konferenz "Fotografie und Fotograf/inn/en in Konflikten" statt, die vom italienischen Bildungsressort des Landes und dem Museum für moderne und zeitgenössische Kunst von Trient und Rovereto (MART) organisiert wurde. 

Alessandro Campaner ist der Kurator der Ausstellung und auch der Verantwortliche des Fotoarchivs. "Jede Auseinandersetzung, ob politisch, sozial oder kriegerisch, radikalisiert die Beziehungen zwischen den Konfliktparteien, führt zur Verhärtung von Positionen und beeinträchtigt das Umfeld, in dem sie ausgetragen wird. Kriege zumal führen diese Dynamik zum Exzess, wie die Geschichte lehrt. Schmerz über Verluste und Niederlagen oder Siegestaumel, zerbrochene Familien und ein schwerer Alltag gerinnen manchmal zu schriftlichen Aufzeichnungen. Tagebuch, Brief und Fotografie halten im Erinnern ihrer Verfasser und Autor nicht immer leicht aufzunehmende Fäden der eigenen und der Kollektivgeschichte fest. Unterlagen öffentlich zugänglicher Archive geben in ihrer Nüchternheit ein getreues, aber immer fragmentarisches und daher umsichtig zu interpretierendes und einzuordnendes Bild gelebter, erfahrener und erlittener Konflikte wieder", erklärt Campaner.

Die Ausstellung im 1. Stock des Kulturzentrums Trevi, bleibt bis zum 20. September 2015, jeweils am Montag von 14.30 bis 18.30 Uhr und Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10.00 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18.30 Uhr sowie am Donnerstag von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Informationen: Kulturzentrum Trevi – Tel. 0471 300980
www.facebook.com/<wbr></wbr>NelCerchioDellArte
E-Mail
centrotrevi@provincia.bz.it;

Von: ©lpa