Aktion abo+ im Rahmen des Themenjahres 2015 Young & Museum

Freier Eintritt in über 60 Museen für Jugendliche mit abo+

Donnerstag, 11. Juni 2015 | 22:00 Uhr

Bozen – Im Sommer gilt für abo+ Inhaber freier Eintritt in über 60 Museen des Landes. Die Initiative der Landesabteilungen Museen und Mobilität soll dazu beitragen, die Jugendlichen mit den vielen verschiedenen Museen des Landes vertraut zu machen und sie dafür zu begeistern.

Vom 17. Juni bis 6. September 2015 können Jugendliche mit ihrem abo+ über 60 Museen in Südtirol kostenlos besuchen. Wer dieses Abonnement an der Museumskasse vorzeigt, kann Foto- und Videowettbewerbe, Konzerte, Workshops, Kinoabende, poetry slams und vieles mehr erleben. „Ich würde mich freuen, wenn die Jugendlichen so selbstverständlich in die Museen gehen, wie sie derzeit die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen", meint dazu Florian Mussner, Landesrat für Museen und Mobilität.

Das abo+ ist ein persönlicher Fahrschein, mit dem Schüler sowie Studierende alle öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Südtirol benützen können. Anspruch auf das abo+ haben Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche, die im Jahr der Gesuchstellung das 27. Lebensjahr nicht vollenden.

Sämtliche Informationen zur Aktion abo+ sind auf der Internetplattform Young Museum des Museumsportalshttp://www.museen-suedtirol.<wbr></wbr>it/ nachzulesen. Dort finden sich die Liste der teilnehmenden Museen sowie eine Landkarte mit deren Standorten. Letztere liegt auch in Museen, Bibliotheken, Schulen, Bahnhöfen und an mehreren anderen Orten auf, die von Jugendlichen besucht werden. Auf der genannten Internetplattform sind natürlich auch alle Veranstaltungen der Museen angepasst für die Darstellung auf Tablets und Smartphones nachzulesen.

Die Aktion abo+ findet im Rahmen des Themenjahres 2015 Young & Museum statt. Dabei geht es um ein Projekt der Abteilung Museen der Autonomen Provinz Bozen in Zusammenarbeit mit dem Museumsverband Südtirol, bei dem Jugendliche, mit speziell auf diese Altersgruppe zugeschnittenen Initiativen für die Museen in Südtirol begeistert werden sollen. Gleichzeitig können dabei auch die Museen für die Bedürfnisse der Jugend sensibilisiert werden.

Von: ©lpa