Nina Strasser erhielt mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung

Gatterer-Preis für “Falter”-Reportage über Obdachlosen

Donnerstag, 24. Mai 2018 | 14:05 Uhr

Der Claus Gatterer-Preis 2018 für sozial engagierten Journalismus ist an Nina Strasser verliehen worden. Die freie Journalistin hat ein Jahr lang einen Obdachlosen begleitet und daraus eine Reportage für die Wiener Wochenzeitung “Falter” gestaltet. Verliehen wurde die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung am Donnerstag in der italienischen Gemeinde Sexten (Südtirol), in der Gatterer geboren wurde.

Neben der Salzburgerin Strasser wurde auch der in Linz geborene ORF-Redakteur Jürgen Pettinger ausgezeichnet. Er erhielt eine Ehrende Anerkennung für sein Radiofeature “Mit einem Warmen kein Pardon – Der Fall Franz Doms”, welches das Schicksal eines Homosexuellen in der Nazizeit schildert. Der Beitrag war in den Ö1-Hörbildern zu hören.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Gatterer-Preis für “Falter”-Reportage über Obdachlosen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Kinig
29 Tage 19 h

a johr mit an sandler ummartuckern? kannt i mar net leisten 😂

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
29 Tage 18 h

Du lässt wirklich keine Gelegenheit aus, Deine geistige Begrenztheit mit einer grossen Bogenlampe zu beleuchten.

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
29 Tage 18 h

Die diesjährige Preisverleihung steht ganz im Geiste con Claus Gatterer, der in der Sendung teleobjektiv stets den Unterdrückten und Ausgegrenzten Wort und Bild verliehen hat.

wpDiscuz