Mussner zu Wechsel an der Spitze der Generela

“Geleistete Arbeit wertvoll”

Mittwoch, 03. Juni 2015 | 12:48 Uhr

Bozen – Seit nunmehr fast sieben Jahren war Elsa Zardini die Präsidentin der Uniun Generela dles Dolomites. Ende Mai hat sie ihr Amt abgegeben. „Ich möchte mich für ihren engagierten Einsatz für die Belange der ladinischen Minderheit bedanken und für das stets produktive und angenehme Arbeitsklima unter ihrer Präsidentschaft“, so der ladinische Landesrat Florian Mussner.

Mit Ende Mai ist die Präsidenschaft von Elsa Zardini an der Spitze der Uniun Generela offiziell zu Ende gegangen. „Ich habe die Präsidentin Zardini als eine sehr engagierte Person kennengelernt, die sich mit viel Einsatz und Zeit für die ladinische Sprache und Kultur eingesetzt hat und einen wertvollen Beitrag für die Weiterentwicklung unserer Kultur geleistet hat", so der für die ladinische Schule und Kultur zuständige Landesrat Florian Mussner. Durch den ehrenamtlichen und langjährigen Einsatz und Fleiß von Elsa Zardini war es möglich, im kulturellen Bereich Initiativen und neue Projekte weiterzubringen in einem stets angenehmen Arbeitsklima, so der ladinische Landesrat. Der neu gewählten Präsidentin, Milva Mussner aus Wolkenstein, wünscht Landesrat Mussner einen guten Einstand für ihr neues Amt.

Von: lpa

Bezirk: Bozen