Menschen mit atypischem Parkinson-Syndrom begleiten

Gründungsfeier der “Bischof Dr. Karl Golser” Stiftung

Freitag, 12. Juni 2015 | 19:03 Uhr

Brixen – Am kommenden Samstag, den 20. Juni  findet mit Beginn um 10.00 Uhr die Gründungsfeier der „Bischof Dr. Karl Golser Stiftung“ in der Hofburg in Brixen statt.

Die „Bischof Dr. Karl Golser Stiftung“ hat den Zweck, Menschen, welche an einem atypischen Parkinson-Syndrom – wie Bischof Karl Golser – leiden und allen, die sie begleiten, medizinische Informationen zu vermitteln und gleichzeitig die wissenschaftliche Erforschung der Krankheit und die Entwicklungen entsprechender therapeutischer Maßnahmen zu fördern.

Karl Golser hat sich als Professor für Moraltheologie eingehend mit den ethischen Fragen des Lebens im Allgemeinen und des kranken Menschen im Besonderen befasst und hat sein Einverständnis für diese Stiftung signalisiert.

Schirmherr der Stiftung: Landeshauptmann Dr. Arno Kompatscher
Ehrenpräsent: Bischof Dr. Ivo Muser

Mitglieder des Stiftungsrates:
Prof. DDr. Gregor K. Wenning (Präsident)
Mag. Stefan Deflorian (stv. Präsident, Geschäftsführer)
Dr. Helga von Aufschnaiter, Präsidentin des Südtiroler Künstlerbundes
Dr. Carl Philipp Freiherr von Hohenbühel, Präsident des Südtiroler Burgeninstituts,

Mitglied des Malteserordens
Dr. Inga Hosp, Publizistin
Dr. Sabina Kasslatter Mur
Dr. Ivano Moschèn, Zahnarzt
Dr. Florian Mussner, Landesrat
Dr. Luigi Spagnolli, Bürgermeister von Bozen
Dr. Michael Vescoli, Rechtsanwalt

Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats:
Prof. Dr. Hartmann Hinterhuber (Präsident)
Prof. DDr. Günther Pallaver
Prof. Dr. Werner Poewe
Prof. Dr. Peter P. Pramstaller
Primar Prof. Dr. Rudolf Schönhuber
Primar Dr. Frediano Tezzon

Von: ©mk

Bezirk: Eisacktal