Bigband aus der Steiermark musiziert am Gletscher

Höchstes Osterkonzert Südtirols am Schnalstaler Gletscher

Dienstag, 07. April 2015 | 10:45 Uhr

Schnalstal – Am gestrigen Ostermontag fand im Glacier Hotel Grawand auf 3.212 Metern das Konzert der Big Band des Benediktinerstifts Admont (Steiermark) statt. Unter der Leitung von Mag. Bernd Rom gab die knapp 40 Musiker umfassende Gruppe (neu-)interpretierte Werke von Swing- und Jazz-Giganten wie Paul Clark, Count Basie, Sammy Nestico, James Last, Carl Strommen und Louis Armstrong zum Besten.

Pater Samuel, welcher die Bigband koordiniert, zeigte sich von der Umgebung begeistert. „Heute spielen wir auf 3.212 Metern auf einem Gletscher in hochalpinem Gelände, morgen auf dem Thermenplatz in Meran. Nur 45 Minuten Autofahrt liegen zwischen den beiden Extremen. Tolle Kulissen, die Band ist begeistert.“

Als kleines Ensemble im Jahre 1988 gegründet, wuchs die Gruppe zu einem Swing-Orchester und schließlich zur Big Band. Seitdem werden auch Konzerte außerhalb von Österreich abgehalten, so etwa in Ungarn, Italien, Rumänien oder Kroatien.

Für den kulinarischen Rahmen sorgte das Glacier Hotel Grawand und servierte den rund 80 Gästen einen Glacier Aperitif mit Weißweinen der Vinschger Weinbauern und Gaumenfreuden von lokalen Produzenten.

Von: ©lu

Bezirk: Vinschgau