Eröffnung des Festivals Tanz Bozen 2022

In unerreichbare Höhen – „Corps extrêmes“ von Rachid Ouramdane

Freitag, 08. Juli 2022 | 12:04 Uhr

Bozen – Mit dem Stück Corps extrêmes (Extreme Körper) von Rachid Ouramdane, im Juni mehrfach vor vollem Haus am Pariser Théatre national de Chaillot aufgeführt, öffnet das von Emanuele Masi kuratierte 38. Festival Tanz Bozen am Mittwoch, den 13. Juli im Stadttheater um 21.00 Uhr seine Tore.

Die Ausgabe mit dem Titel No Limits widmet sich bis zum 29. Juli in 38 Veranstaltungen der Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Sport, von Körper und Geist, von Kontrolle und Transzendenz sowie nach dem Drang, über sich selbst hinauszuwachsen und Extreme zu überwinden.

In Corps extrêmes führt der französische Choreograph Rachid Ouramdane das Ensemble an seine tänzerischen Grenzen und darüber hinaus. Als Szenerie eine Kletterwand, davor und auf dem Weg in schwindelerregende Höhen eine Truppe außergewöhnlicher Tanzathletinnen und -athleten aus der Welt des zeitgenössischen Zirkus und des Sports, oder über den Köpfen auf dem Hochseil der Weltmeister Nathan Paulin. Ihr aller Mantra (nicht nur) auf der Bühne: „Höher, weiter, schneller“. Ouramdanes Choreographie lässt ihr akrobatisches Können mit Audios und Videos, mit Stimmen und Zeugnissen verschmelzen, die von Zerbrechlichkeit und Zweifeln, aber auch von der Lust an der Herausforderung erzählen, gleichsam als poetische Erkundung des Kampfes gegen die Schwerkraft.

Gemeinsam den Gipfel erobern und vor Freude tanzen: Diese Gefühle vermittelt Corps extrêmes auf seiner Suche nach dem Absoluten. Als Bühnenversion der Open-Air-Arbeit Les Traceurs, die Ouramdane für große Schauplätze in der Natur konzipiert hat und im Rahmen des Festivals am 14. Juli um 16.00 Uhr in Wolkenstein im herrlichen Grödnertal vorstellt, zeigt Corps extrêmes mit der für seinen Schöpfer charakteristischen Einfühlsamkeit, wie uns die täglichen Herausforderungen des Lebens zu viel weitreichenderen existenziellen Betrachtungen führen können, und wird zu einer atemberaubenden Ode an die Schönheit und die Fantasie.

Weiter geht es am Eröffnungsabend dann im Kapuzinerpark mit Outdoor Dance Floor, einer Performance von Salvo Lombardo und DJ (22.30 Uhr, Eintritt kostenlos): Ein Open-Air-Clubbing für zwei „Verfechter“ des spontanen und freien Tanzes, zusammengesetzt aus einfachen Gesten und leicht nachzuahmenden Bewegungen (performt von Salvo Lombardo und Daria Greco). Im Einklang mit den Beats vom DJ-Pult, die fließend von Klassik in Syntiepop, Tropical und R&B übergehen, lassen sich Lombardo und Greco immer intensiver auf die Rhythmen, das Miteinander und die soziale Interaktion ein, bis sie am Ende das Publikum zu sich auf den Dancefloor einladen. Nach der Darbietung folgt eine Silent Disco für alle (Leihgebühr für Kopfhörer beträgt einen Euro).

TICKETVERKAUF UND ABONNEMENT
Stadttheater Bozen – Tel. 0471 053800 info@ticket.bz.it
Dienstag-Freitag sowie Montag 18/07 und 25/07 11.00-14.00 Uhr und 17.00-19.00 Uhr
Samstag 11.00-14.00 Uhr

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz