Zusammenarbeit des Dachverbandes mit YouDo!BZ

Jugendlicher Schwung für Projekt Refill

Montag, 29. August 2022 | 12:42 Uhr

Bozen – Jugendlichen Schwung gibt’s für das Projekt Südtirol Refill Alto Adige des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz. Das Projekt, das Trinkwasserbrunnen in ganz Südtirol zugänglich macht, bekommt Hilfe von YouDo!BZ, einem Projekt des Jugenddienstes Bozen, mit dem Jugendlichen ein Einblick in die Arbeit von Vereinen und Organisationen verschafft wird.

Plastikmüll vermeiden, unnütze Transporte unterbinden, Emissionen minimieren, Geld sparen: Gleich mehrere der globalen Zukunftsthemen geht der Dachverband für Natur- und Umweltschutz mit dem Projekt Südtirol Refill Alto Adige an. „Mit Refill stellen wir alle öffentlich zugänglichen Trinkwasserstellen online, bei denen es möglich ist, die eigene Trinkflasche kostenlos aufzufüllen“, erklärt Josef Oberhofer, der Vorsitzende der größten Umweltorganisation Südtirols. „So kann man sich den Kauf von Trinkwasser in Einweg-Plastikflaschen sparen.“

Nicht nur die Themen hinter Refill sind also solche, die junge Menschen besonders berühren, auch handfeste Hilfe gibt’s jetzt von Seiten der Jugendlichen. Dieser Tage hat man im Dachverband zwei Jugendliche – Igor Danzi und Ripudaman Singh aus Bozen – mit der Datenbank hinter der Website www.refill.bz.it vertraut gemacht. Nun ist es Aufgabe der beiden, zusätzliche Trinkwasserstellen vor allem im Großraum einzupflegen und bereits vorhandene Daten zu aktualisieren und zu vervollständigen.

Vermittelt wurde die jugendliche Hilfe für das Projekt Refill von YouDo!BZ, einem Projekt, das der Jugenddienst Bozen ins Leben gerufen hat, um jungen Menschen einen Einblick in die Welt und die Arbeit von Vereinen und Organisationen in der Landeshauptstadt zu ermöglichen.

Bereits jetzt sind unter www.refill.bz.it gut über 1600 Trinkwasserstellen in ganz Südtirol eingetragen, die so problemlos auch unterwegs über das Smartphone gefunden werden können – samt dem kürzesten Weg dorthin. Dank der beiden freiwilligen Helfer von YouDo!BZ wird dieses Netz von Trinkwasserstellen besonders in der Landeshauptstadt nun noch engmaschiger. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir Hilfe bekommen“, so Josef Oberhofer abschließend. „Und noch mehr freut es uns, dass sich Jugendliche mit unserem Projekt auseinandersetzen – das bringt frischen Wind.“

Südtirol Refill Alto Adige wird durch die Stiftung Sparkasse unterstützt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz