Keine Landeerlaubnis, kein Konzert - Fans müssen bis Dezember warten

Keine Landeerlaubnis: Elton John sagt Konzert wegen G-20 ab

Mittwoch, 05. Juli 2017 | 13:24 Uhr

Popstar Elton John (70) hat sein Konzert in Hamburg am Samstag kurzfristig wegen des G-20-Gipfels abgesagt. Für das Tourneeflugzeug des Musikers sei wegen der Beschränkungen rund um das Treffen der Staats- und Regierungschefs am Freitag und Samstag die Landeerlaubnis zunächst nicht erteilt worden, berichtete Frehn Hawel, Sprecher des Konzertveranstalters Karsten Jahnke, am Mittwoch.

“Das Management hat noch gehofft, dass es klappt. Aber es waren zu viele Unwägbarkeiten, irgendwann musste eine Entscheidung getroffen werden.” Die Show, zu der rund 10.000 Fans in der Barclaycard Arena erwartet wurden, soll nun am 5. Dezember dieses Jahres über die Bühne gehen. Mehrere Hamburger Behörden, der Flughafen sowie der Airbus-Flughafen hätten zwar weiter versucht, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, hieß es in einer Mitteilung des Veranstalters, diese seien jedoch zu spät gekommen. “Die Entscheidung, das Konzert neu zu terminieren, musste bereits getroffen werden und eine Rücknahme der eingeleiteten Tournee-Umstrukturierung war nicht mehr möglich.”

Elton John und Band sind im Rahmen ihrer “Wonderful Crazy Night”-Tour unterwegs, am 15. und 16. Juli gastieren sie in Klagenfurt sowie auf der Burg Clam. “Es tut mir sehr leid, dass es mir nicht möglich sein wird, am 8. Juli in Hamburg aufzutreten und ich möchte mich bei all meinen Fans für mögliche Unannehmlichkeiten entschuldigen”, wurde der Musiker in der Mitteilung zitiert. “Aber ich freue mich darauf, das Konzert am 5. Dezember nachholen zu können.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Keine Landeerlaubnis: Elton John sagt Konzert wegen G-20 ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krakatau
krakatau
Superredner
16 Tage 5 h

Die Politik lässt seine Völker im Stich und gibt sie dem Verbrechen preis. Man muss ja tolerant sein und es gibt es lt. Politik kein Sicherheitsrisiko. Die Medien melden Rückgänge bei der Kriminalität. Wenn aber einige Politiker zusammenkommen dann werden ganze Stadteile abgesperrt, Kanaldeckel zugeschweisst, ein riesiges Aufgebot an Polizei gestellt, der Luftraum wird gesperrt. Diese Feiglinge verkriechen sich in schusssichere Autos, lassen ihre Büros und Wohnungen bewachen und das alles trotz ihrer hohlen Versprechungen dass es kein Sicherheitsrisiko gibt

wpDiscuz