Pressechef der Staatsoper ist Südtiroler

“Lasset uns singen” – Traditionelle Kinderlieder in vier Sprachen

Dienstag, 27. November 2018 | 11:50 Uhr

Musik ist zwar international, die Liederbücher allerdings meistens nicht. Für das liebevoll gestaltete Buch “Lasset uns singen” hat Andre Comploi, Pressechef der Wiener Staatsoper und selbst begeisterter Hobbysänger, nun 25 traditionelle Kinderlieder ausgesucht und deren Texte in vier Sprachen – Deutsch, Englisch, Italienisch und Ladinisch – übersetzt.

“Dieses Buch ist der sehr persönlichen Notwendigkeit entsprossen”, sagte Comploi der APA. Als gebürtiger Südtiroler hat er für seine Kinder deutsche Kinderlieder in die ladinische Sprache übersetzt. “Irgendwann kam mir die Idee eine Sammlung nicht nur in ladinischer und deutscher Sprache, sondern auch gleich in Italienisch und Englisch herauszugeben”, sagte der Autor.

In “Lasset uns singen” wurden vor allem auf traditionelle deutsche Kinderlieder zurückgegriffen, die nun aber auch mehrsprachig gesungen werden können. So finden sich in dem vom ladinischen Kulturinstitut herausgegebenen Buch etwa “There is a Bi-Ba-Boogeyman” (“Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann”), “Tri, tro, tra” (Ria, ra rutsch”), “Berba Iaco” (Bruder Jakob), aber auch das ladinische Lied “Pesc dla sera” (“Abendfrieden”). Zu jedem Lied gibt es zudem auch die Noten – und eine lustige Bebilderung. “Schöne Illustrationen machen das Singen für die Kinder interessanter, das habe ich aus eigener Erfahrung gelernt”, sagte Comploi.

Die ladinischen sowie die meisten italienischen und englischen Versionen hat der Pressesprecher selbst übersetzt. “Dabei ging es mir weniger um wörtliche Übersetzung, sondern dass die Reime und Melodien in jeder Sprache möglichst gleich bleiben und der Wort-Ton-Akzent stimmt”, erklärte Comploi.

“Lasset uns Singen” kann übrigens auch selbst singen: Mit einer App können die eigens von Kindern eingesungenen Lieder des Buches abgerufen werden. “Ich hoffe, damit auch einen Beitrag zur zeitgemäßen musischen Bildung geliefert zu haben, bei der gleichzeitig auch die Mehrsprachigkeit gefördert wird”, so Comploi. Vor allem soll das Buch den Kindern aber natürlich Spaß machen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz