John M. Coetzee beehrt Heidenreichstein

“Literatur im Nebel”: Nobelpreisträger Coetzee Ehrengast

Sonntag, 09. Dezember 2018 | 15:00 Uhr

Der in Australien lebende südafrikanische Literaturnobelpreisträger John M. Coetzee (78) kommt am 22./23. März 2019 als nächster Ehrengast zum Literaturfestival nach Heidenreichstein. Das meldet der “Kurier”. “Innerhalb der Reihe an Besonderheiten ist er eine besondere Besonderheit”, wird Festival-Initiator und Ex-Kulturminister Rudolf Scholten zitiert.

Coetzee, in Kapstadt geboren und seit 2006 australischer Staatsbürger, ist der 13. Ehrengast des Festivals, bei dem bereits u.a. Salman Rushdie, Amos Oz, Jorge Semprun, Margaret Atwood, Ljudmila Ulitzkaja und zuletzt Herta Müller im Mittelpunkt standen. “Heidenreichstein wird mit der Einladung an J.M. Coetzee erneut zum Zentrum des internationalen Literaturgeschehens”, heißt es auf der Homepage der Veranstalter. “Seine Romane und Essays haben die Wandlung Südafrikas begleitet und als Gegner des Apartheid Regimes wurde er auch als politisch wichtige Stimme wahrgenommen.”

Als Coetzees wichtigstes Werk gilt der 1999 erschienene Roman “Disgrace” (“Schande”). Den Nobelpreis erhielt er im Jahr 2003 zugesprochen. Das vollständige Festivalprogramm mit allen Mitwirkenden soll Mitte Februar bekanntgegeben werden.

Von: apa