Doppelvortrag am 5. Mai im Naturmuseum

Mathematik, Fußball und Chemie

Donnerstag, 30. April 2015 | 11:54 Uhr

Bozen – Die Verbindung zwischen Fußball und Mathematik, sowie die chemischen Reaktionen bei starker körperlicher Betätigung sind am Dienstagabend, 5. Mai, stehen im Naturmuseum Südtirol in Bozen Themen zweier Vorträge. Die Vorträge werden vom Verein „Gruppo Divulgazione scientifica“ (GDS) in italienischer Sprache organisiert. Der Eintritt ist frei.

Kann man das Ergebnis eines Fußballmatchs mit wissenschaftlichen Methoden vorhersehen? Und warum ist der Fußball nicht ganz rund? Zwischen der weltweit wohl populärsten Sportart und der Wissenschaft gibt es einige verblüffende Verbindungen. Paolo Alessandrini entführt bei seinem Vortrag das Publikum auf eine einzigartige Entdeckungsreise in die Fußballmathematik. Alessandrini ist Softwareingenieur und Mitglied des Vereins „Gruppo Divulgazione Scientifica", der 2006 in Belluno mit dem Ziel gegründet wurde, kostenlos wissenschaftliche Erkenntnisse zu verbreiten. Er schreibt in Büchern, Zeitschriften und in seinem Blog "Mr. Palomar" über Mathematik und nimmt an Radiosendungen zum Thema teil.

Den zweiten Vortrag hält Fabiano Nart, studierter Chemiker, Physiker und Astrophysiker, sowie Gründer und Präsident des GDS-Vereins. Er arbeitet als Manager in einem schwedischen Großkonzern. Beim Ultratrail, einem Berglauf über die 42-Kilometer-Marathondistanz hinaus und mit viel Höhenunterschied, ist das Energiemanagement ganz entscheidend. Nart, selbst passionierter Ultratrailer, zeigt dem Publikum die faszinierende Welt der chemischen Reaktionen bei starker körperlicher Betätigung.

Die beiden Vorträge in italienischer Sprache werden in Zusammenarbeit mit dem GDS-Verein organisiert. Beginn ist um 20.00 Uhr im Naturmuseum, Bindergasse 1, in Bozen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt es im Naturmuseum Südtirol (Rufnummer: 0471 412964) und im Web unter http://www.naturmuseum.it/. Mehr über die Museen des Landes ist unter http://www.museen-suedtirol.it/ zu finden.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen