Das neue Palais Mamming Museum hat sich bereits mit Leben gefüllt

Meran: Ansturm bei Eröffnung des neuen Museums

Sonntag, 26. April 2015 | 14:46 Uhr

Meran – Am Samstag fand von 9.00 bis 17.00 Uhr der erste Tag der offenen Tür im Palais Mamming Museum statt. Hunderte Besucher nutzten die Gelegenheit, um die neue Einrichtung zu besichtigen.

In der Kurstadt war heute allerhand los: Der Meraner Markt an der oberen Freiheitstraße und der Flohmarkt bei der Wandelhalle lockten viele BürgerInnen und Gäste in die Innenstadt. Einen regelrechten Ansturm erlebte am ersten Tag der offenen Tür das Palais Mamming Museum. Die Tore des neuen Stadtmuseums am Pfarrplatz 6 wurden um 9.00 Uhr geöffnet und bis zur Mittagszeit hießen die MitarbeiterInnen des Museums rund 700 Besucher willkommen, darunter erfreulicherweise viele Kinder und Jugendliche. Der Publikumsandrang blieb auch am Nachmittag groß und zwischendrin waren im Palais immer wieder auch Fernsehteams und Journalisten unterwegs, um Stimmen von BesucherInnen einzufangen. Das Palais Mamming Museum bleibt auch am Sonntag, 26. April von 9.00 bis 17.00 Uhr frei zugänglich

Im Palais Mamming Museum am Pfarrplatz ist auch alles schon parat für die erste Wechselausstellung, die am Mittwoch, 29. April eröffnet wird.

Um 18.00 Uhr wird die Fotoausstellung „Arte Sella: Das Museum im Freien“ eröffnet. In der prächtigen Kulisse des neuen Museums am Pfarrplatz 6 werden BesucherInnen die Möglichkeit haben, Zeugnisse eines einzigartigen Schaffungsprozesses zu betrachten, bei dem im Laufe von fast dreißig Jahren Künstler und Künstlerinnen – voneinander verschieden in der Sprache, in der Wahrnehmung und in der Intuition – ein intensives und befruchtendes Zwiegespräch mit der Natur geführt haben.

Arte Sella: the contemporary mountain

Das Sellatal beherbergt die Werke von über 200 Kunstschaffenden und ist immer mehr zu einem Ort des Experimentierens, des Wachsens und des Dialogs zwischen den Welten der Musik, der Fotografie und der Kultur in all ihren Facetten geworden. Im Palais Mamming Museum werden Bilder gezeigt, welche die Entstehung, die Entwicklung und das Zugrundegehen der Kunstwerke festhalten. Die Fotos sind Zeugnisse eines besonderen Zeitpunktes im Leben der Kunstwerke, sie wiedergeben die Jahreszeiten, in welchen diese realisiert worden sind, die Farben der Umgebung, die Kraft des künstlerischen Schaffens in der Natur, das fragile Gleichgewicht des Augenblicks. Viele dieser Projekte haben sich mit der Zeit in ihrem Aussehen verändert, andere wiederum sind bereits in den natürlichen Kreislauf des Waldes eingegangen und ganz verschwunden. Die Ausstellung wird vom Palais Mamming Museum in Zusammenarbeit mit Arte Sella veranstaltet.

ERÖFFNUNG: Mittwoch, 29. April 2015, 18.00 Uhr, Palais Mamming Museum, Pfarrplatz 6, Meran
ÖFFNUNGSZEITEN: vom 30. April bis 14. Juni; von Dienstag bis Samstag: 10.30 – 17.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen: 10.30 – 13.00 Uhr

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt