New Yorker Metropolitan Museum verlangt seit März Eintritt

Metropolitan Museum trotz neuem Eintritt mit Rekordbesuch

Freitag, 06. Juli 2018 | 16:50 Uhr

Das weltberühmte Metropolitan Museum of Art in New York hat trotz der Einführung hoher Eintrittspreise einen Besucherrekord erzielt. Wie das Museum am Donnerstag mitteilte, kamen im Ende Juni abgelaufenen Haushaltsjahr 2017/18 insgesamt 7,35 Millionen Besucher. Das Museum hatte erst im März Ticketpreise von 25 Dollar (21,30 Euro) für alle Besucher eingeführt, die nicht in New York wohnen.

Bis dahin blieb es den Besuchern selbst überlassen, wie viel sie bezahlen wollten, das Museum schlug ihnen einen Eintrittspreis von 25 Dollar lediglich als freiwillige Leistung vor. Die nun verzeichnete Besucherzahl ist die höchste, seitdem das Museum derartige Statistiken führt. Die Museumsleitung führt den Rekord allerdings zu einem großen Teil auf die Michelangelo-Ausstellung zurück, die noch vor Einführung der neuen Ticketregeln stattfand.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz