Jährlich 130 Deutschkurse für Migranten

Migration und deutsche Sprache in Südtirol

Donnerstag, 10. September 2015 | 17:01 Uhr

Bozen – Der "Tag der deutschen Sprache" findet jährlich am zweiten Septembersamstag statt, dieses Jahr ist dies der 12. September. Das Landesamt für Weiterbildung macht in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen Deutschkurse für Migranten aufmerksam.

Rund 130 Deutschkurse veranstaltet das Landesamt für Weiterbildung jährlich für die zugewanderten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Zum Tag der deutschen Sprache am kommenden Samstag, 12. September, richtet das Amt für Weiterbildung den Fokus auf die vielen zugewanderten Personen, für die Deutsch nicht Muttersprache, sondern Zweitsprache ist.

Die Nachfrage nach Deutschkursen in der Erwachsenenbildung ist in den letzten Jahren so stark angestiegen, dass die öffentliche Hand kaum mehr nachkommt. "Die Südtiroler Gesellschaft erwartet von den zugewanderten Personen, dass sie sich integrieren. Die Sprache spielt dabei eine wesentliche Rolle für die gesellschaftliche Teilhabe", sagt Hubert Bertoluzza vom Amt für Weiterbildung, "wenn wir von unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern Deutschkenntnisse erwarten, müssen wir auch ein entsprechendes Angebot vorsehen. Sprache ist zwar nicht alles, aber ohne Sprache geht gar nichts."

Erfreulich ist die Tatsache, dass immer mehr Deutschkurse auf höheren Stufen stattfinden. "Das beweist, dass mehr und mehr Leute sich sprachlich integrieren, da sie unsere Sprache über die Grundkenntnisse hinaus verstehen und sprechen", meint Bertoluzza.

Von: ©lpa