Veranstaltungen werden von den Minis sehr positiv aufgenommen

Ministranten aktiv: Kino, Kurse, Synode, Reise

Mittwoch, 01. April 2015 | 17:09 Uhr

Meran – Viele Ministrantenleiter und Ministrantenkinder aus dem Dekanat Meran-Passeier beteiligten sich in den letzten Wochen an verschiedenen Aktionen: zwei Kinobesuche, ein Fortbildungsabend, Teilnahme am Synoden-Forum und eine Reise nach Berlin.

Rund 70 Ministrantenkinder und Leiter aus den Pfarreien Algund, Riffian und Obermais,  nahmen am gemeinsamen Kinobesuch im neuen Kino in Meran teil. Die Minis konnten aus zwei Filmen wählen: „Honig im Kopf“ für die älteren Ministranten, „Paddington“ für die Kleinen.

Am Fortbildungsabend „Tod und Trauer in der Miniarbeit“, das vom Arbeitskreis Ministranten der Katholischen Jungschar Südtirols in Meran angeboten wurde, nahmen 18 Ministrantenverantwortliche aus mehreren Dekanaten teil. Viele Minis ministrieren bei Beerdigungen und werden so mit dem Thema, Tod und Trauer konfrontiert. Bei dieser Abendschulung ging es um Informationen, Hilfestellungen und dem Austausch untereinander.

Eine fünftägige Berlinreise mit einem umfangreichen Programm aus Kultur und Unterhaltung war für acht jugendliche Ministrant/innen aus Tirol ein besonderes Erlebnis. Sie wurden von David Ortner vom Jugenddienst Meran und von Pfarrer Edmund Ungerer begleitet. Die Reise war als Dank und Anerkennung für den langjährigen Ministrantendienst in Tirol gedacht.

15 Ministranten aus dem Dekanat Meran-Passeier nahmen vor kurzem auch am Synoden-Forum in Bozen teil und brachten ihre Anregungen und Wünsche für eine zukunftsfähige Kirche in Südtirol ein, bevor sie gemeinsam zum Paintball-Spielen gingen.

„Viele Rückmeldungen und die hohe Teilnehmerzahl zeigen, dass die dekanatsweiten Veranstaltungen von den Minis sehr positiv aufgenommen werden“, so Oliver Schrott, Geschäftsleiter im Jugenddienst Meran und Koordinator des Ministranten-Dekanatsteams. Ziel der gemeinsamen Aktionen ist es, die Motivation und die Begeisterung der Ministrant/-innen zu fördern und ihnen auch außerhalb ihres kirchlichen Dienstes Gemeinschaft und Erlebnisse zu bieten.

Das Ministranten-Dekanatsteam trifft sich regelmäßig um Aktionen zu planen und sich auszutauschen.

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt