Rockfans können aufatmen

Musikfestival “Rock am Ring” nach Terroralarm fortgesetzt

Samstag, 03. Juni 2017 | 22:38 Uhr

Entwarnung nach dem Terroralarm: Das Musikfestival “Rock am Ring” in der Eifel ist am Samstagmittag wie geplant fortgesetzt worden. Am Freitagabend war die Großveranstaltung mit fast 90.000 Fans wegen möglicher Terrorgefahr unterbrochen worden. Gegen drei Männer aus Hessen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Vorbereitung eines Explosionsverbrechens eingeleitet.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen, sind seit Samstagmorgen wieder auf freiem Fuß. Es wird weiter ermittelt, einen konkreten Tatverdacht gibt es laut Polizei derzeit aber nicht. Auslöser für den Alarm seien Unstimmigkeiten zwischen den tatsächlichen Personen und den registrierten Namen auf Zugangsausweisen für sicherheitsrelevante Bereiche gewesen, teilten die Ermittler am Samstag mit. Über mindestens einen der Verdächtigen lägen “deutliche Erkenntnisse im Bereich des islamistisch geprägten Terrorismus” vor.

“In einer solchen Bewertungssituation dürfen wir keine Risiken einbauen”, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD). Er verwies auf ähnliche vorsorgliche Absagen, etwa beim Fußball-Länderspiel Deutschland-Niederlande in Hannover im November 2015 kurz nach den Anschlägen von Paris und beim Radrennen “Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt” im April 2015. Im Februar 2015 war zudem der Karnevalsumzug in Braunschweig wegen Hinweisen auf mögliche Terroranschläge abgesagt worden.

Die Entscheidung für eine Fortsetzung des Festivals gab die Koblenzer Polizei am Samstagvormittag über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt: “Wir freuen uns mit euch. Es geht weiter!” Die Veranstalter schrieben auf Facebook: “Das ist die Nachricht, auf die alle “Rock am Ring”-Fans warten. Nach intensiven Durchsuchungen des gesamten Festivalgeländes haben sich die Verdachtsmomente für eine akute Gefährdungslage nicht erhärtet.”

Für den Samstag standen unter anderem Auftritte der deutschen Bands Donots, Beatsteaks, Kraftklub sowie als Hauptattraktion am späten Abend Die Toten Hosen auf dem Programm. Der am Freitagabend abgesagte Auftritt der Band Rammstein konnte aus organisatorischen Gründen nicht nachgeholt werden.

Ein Polizeisprecher sagte, es habe keinerlei Zwischenfälle gegeben, als die Festivalbesucher auf das Gelände zurückkehrten. “Die sind so entspannt, wie gestern – auch so entspannt, wie sie gestern Abend waren, als das Gelände geräumt wurde”, betonte er. Anzeichen für Nervosität habe es nicht gegeben: “Die Leute sind gut drauf.”

Dieses Jahr kam die Unterbrechung des dreitägigen Festivals wenige Stunden nach dem Auftakt am Freitagabend. Zehntausende Fans wurden per Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, das Gelände zu verlassen. Die Räumung verlief problemlos und friedlich. Veranstalter Marek Lieberberg zeigte sich beeindruckt, dass 86.000 Besucher in einer Viertelstunde das Festivalgelände verlassen hätten. “Wir haben hier auch ein Zeichen für unsere Kultur gesetzt.”

Für die Sicherheit des Festivals ist ein Großaufgebot der Polizei im Einsatz: 1.240 Polizisten wurden an den Nürburgring geschickt. Das Sicherheitskonzept war nach dem Terroranschlag auf ein Konzert in Manchester vor eineinhalb Wochen mit mehr als 20 Toten noch einmal überprüft worden. Beim parallel in Nürnberg stattfindenden Zwillingsfestival “Rock im Park” waren die Konzerte am Freitagabend ohne Probleme weitergegangen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "Musikfestival “Rock am Ring” nach Terroralarm fortgesetzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
peterle
peterle
Tratscher
21 Tage 4 h

Die Einen kommen mit Bomben ohne Anmeldung die Anderen mit Krankheiten dass die EU und Italien mit Impfzwängen reagiert. Aber die Politik hat nur ihr Einkommen im Kopf und lässt das Volk allein.

Solbei
Solbei
Tratscher
21 Tage 3 h

Hahaha des hosch guat formuliert. Hehehe….

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

Weil viele die Wahrheit nicht erkennen, sehen wollen??? Dass ein Multikulti nicht funktioniert, dass ein Zusammenleben mit Terroristen nicht möglich ist, dass diese Religion des Islam nicht mit unserem westlichen Lebensstil vereinbar ist…..

oli.
oli.
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

ein Multikulti würde gehen , aber dann müssen die NEU BÜRGER SICH ANPASSEN .
Und nicht in Ihrer Welt Leben.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
20 Tage 6 h

@oli. Wir integrieren uns auch nicht. ich will das gar nicht. Also verlangt es nicht von anderen.

lasst sie draussen. wir bieten hilfe an. einige werden das wollen. andere sich weiter die köpfe einschlagen. wir sind nicht die retter der welt, müssen unser sendungsbewusstsein endlich aufgeben.

Sun
Sun
Grünschnabel
20 Tage 5 h

Dass Multikulit nicht funktioniert, würde ich widersprechen, dafür gibt es viele Städte auf dieser Welt, die das Gegenteil beweisen.
Der fanatische Islam gehört genauso wenig nach Europa, wie das fanatische Christentum, in diesem Punkt, kann ich dir zustimmen.

Ralph
Ralph
Tratscher
21 Tage 5 h

Der Veranstalter hat gut gesprochen, indem er sagte: Wo sind die integrierten Moslems, die gegen den islamistischen Terror demonstrieren???

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

Quelle?

BAS
BAS
Grünschnabel
20 Tage 2 h
spinaisl
spinaisl
Grünschnabel
21 Tage 5 h

Refugees welcome

oli.
oli.
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

alle zu Dir !!!

spinaisl
spinaisl
Grünschnabel
20 Tage 23 h

Wieso versteat do koaner ironie

Andreas
Andreas
Tratscher
21 Tage 6 h

iatz hobers woll schian in Europa….

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

der genaue hintergrund? fragt die Grünfri!

kaiser
kaiser
Grünschnabel
20 Tage 21 h

Traurig… Deutschland wird sich verändern und das ist gut so. (Zitat Grünen)

BAS
BAS
Grünschnabel
20 Tage 20 h

@kaiser „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ Zitat Frau Katrin Göring-Eckardt

barbara
barbara
Grünschnabel
21 Tage 42 Min

Herzlichen dank an alle Gutmenschen und bundmenschen….besonderen dank geht an
die gute frau merkel….endlich auch in deutschland eine
Bomben……stimmung…wo soll dss noch enden.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

Merkel wird im Herbst wiedergewählt und damit ihre persönliche Schuld der Willkommenskultur auf die Deutschen übertragen.

donner
donner
Grünschnabel
20 Tage 22 h

So langsam ist aber zeit wach zu werden und das hirn wieder zu benutzen

Feli
Feli
Grünschnabel
21 Tage 1 h

Die Welt muss multikulturell bleiben und das ist gut so!

Aber auf nationaler Ebene scheint dies nicht zu funktionieren!

Feli
Feli
Grünschnabel
20 Tage 20 h

@geh mir net
ja. ich glaube du hast nicht ganz verstanden auf was ich hinaus wollte. Auf der welt soll es ruhig verschiedene kulturen geben, doch jede an ihren platz, jede in ihre nation. Wenn ich chinesische kultur erfahren will dann bitte in china und nicht in eine viertel von bozen. Genauso sollte man in Bozen südtiroler Kultur erfahren und nicht andere.

geh mir net
geh mir net
Grünschnabel
20 Tage 18 h

@Feli dann sorry

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

Wenn das Festival nicht weitergeht haben die Terriristen gewonnen

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

gehts dir? das ist kein kräftemessen. wir schützen unsere jugend.

wir sollten lieber unsere aussengrenzen schützen. nur mehr jene reinlassen wo wir sicher sind und im zweifelsfall raus.

traktor
traktor
Superredner
21 Tage 6 h

sie haben die täter selbst zum kommen eingeladen…

oli.
oli.
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

jetzt zeigt es sich wieder , was alles über die offenen Grenzen kam .

Chicco
Chicco
Grünschnabel
21 Tage 4 h

Ich befürchte ,dass das erst der Anfang ist ,wir können uns in Zukunft nur mehr eingeschränkt frei bewegen ! Aber Gott sei dank nicht nur wir, auch unsere Herrn die uns den Sch… eingebrockt haben werden es früher oder später noch zu spüren bekommen !!

barbara
barbara
Grünschnabel
21 Tage 40 Min

Willkommen im neuen “Deutschland”.
 Danke an das Panoptikum in Berlin. Karriere
machen auf Kosten des Volkes. Hoffentlich wird bei den Wahlen ein
Zeichen gegen diese “demokratische” Diktatorin gesetzt.

ITler
ITler
Grünschnabel
21 Tage 5 h

WEITERMACHEN!

oli.
oli.
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

Wer sich VERSTECKT hat schon aufgegeben , KEINE MACHT DEN TERROR.

donner
donner
Grünschnabel
20 Tage 22 h

Wieder ein Grund mehr die AfD zu wählen

Ein Louter
Ein Louter
Grünschnabel
21 Tage 6 h

Also wenn iaz ba jeder veronstolltung irgend a “terrorist” a drohung schreib donn werts woll boll koane greasern veronstoltungen mehr geben oder wia konn die polizei inschätzen ob de drohung echt isch oder lei a witz? Logisch wor des iaz die richtige entscheidung is gelände zi raumen bevor wirklich wos passiert 👍

geh mir net
geh mir net
Grünschnabel
21 Tage 20 Min

Kein Grund zur Aufregung, wir sind erst am Anfang der Vernichtung unserer
Werte.
Erst wenn es richtig kracht, wird es auch richtig interessant und
vielleicht werden dann auch die Letzten munter… Letzteres bezweifle
ich allerdings.

oldenauer
oldenauer
Tratscher
21 Tage 38 Min

Solche intoleranten Verantwortlichen, nur wegen einer Terrorwarnung Rock am
Ring räumen. Da wird jetzt nur wieder die Ideologie der Liebe und des
Friedens verantworlich gemacht. Ironie aus.

witschi
witschi
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

afd sagt dem terror ade

BAS
BAS
Grünschnabel
20 Tage 20 h

Nicht Jammern richtig wählen gehen

donner
donner
Grünschnabel
20 Tage 22 h

Gehört ja jetzt zum täglichen Leben.Ist ja nicht schlimm.Man gewöhnt sich
dran.Danke Bundesregierung. Ihr braucht Euch ja keine Sorgen um Kinder
und Enkel zu machen.Ihr sitzt ja in Goldenen Käfigen die geschützt sind.

panzer
panzer
Grünschnabel
20 Tage 22 h

Traurig…..wollten
uns Rammstein angucken! Wenigstens noch die Broilers gesehen!
Tja- bedarf es noch vieler Worte?! Lieber nicht; man könnte negativ
auffallen 🙊 Oder schlimmeres….

kaiser
kaiser
Grünschnabel
20 Tage 21 h

Vielleicht sind auch ein paar Teddybär Werfer dort,die eben nun merken das alles seinen Preis hat

wpDiscuz