Blasmusik

Musikkapelle aus Villnöß siegt bei österreichischem Bundeswettbewerb

Montag, 10. Oktober 2022 | 18:37 Uhr

Villnöß – Der Österreichische Blasorchesterwettbewerb der Stufe D hat am Samstag acht der besten Musikkapellen aus Österreich und Südtirol in die Carinthische Musikakademie Ossiach nach Kärnten gelockt. Die Musikkapelle von Villnöß mit Kapellmeister Hans Pircher überzeugte am meisten und holte sich den ersten Platz.

Bei Bundeswettbewerbe liegt immer ein gewisses Knistern liegt in der Luft, wenn die erste Musikkapelle die Bühne betritt. Die Stufe D steht für „schwierige Literatur“, die von jedem einzelnen Mitglied im Orchester alles abverlangt. Die Teilnahme an einem Wettbewerb dieser Stufe erfordert vor allem viel Konzentration von allen Akteurinnen und Akteuren auf der Bühne.

Villnöß wurde mit 93,75 Punkten Bundessieger vor Salzburg mit 91,88 Punkten und der Musikkapelle Groß St. Florian mit 89,38 Punkten.

Wie bereits in den letzten Jahren musste jede Musikkapelle ein frei wählbares Selbstwahlstück und ein einheitliches Pflichtstück spielen: Heuer war dies „Hounds of Spring“ von Alfred Reed.

Als Neuerung wurde erstmals ein Sonderpreis für die beste Interpretation des einheitlichen Einspielstücks „Lachen, kosen, tanzen“ von C.M. Ziehrer vergeben. Diese Bewertung wurde von Fachleuten aus dem Gremium der Landeskapellmeister durchgeführt und wurde an die Musikkapelle St. Georgen im Attergau (OÖ) vergeben.

Als Kern der Bewertung galt jedoch die international besetzte Fachjury. Den Vorsitz führte Bundeskapellmeister Helmut Schmid. Ihm zur Seite standen der Schweizer Dirigent Blaise Héritier, der Dirigent und Komponist Marco Somadossi aus Italien, der gebürtige Argentinier Miguel Etchegoncelay sowie die bekannte österreichische Sängerin, Songwriterin und Vocalcoach Monika Ballwein.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Musikkapelle aus Villnöß siegt bei österreichischem Bundeswettbewerb"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rabe
Rabe
Superredner
1 Monat 28 Tage

Respekt 👍

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Wettbewerb gut und recht….nur nicht übertreiben damit…..Musik soll in erster Linie Spass machen….

puppetma
puppetma
Grünschnabel
1 Monat 28 Tage

Eine Freude

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 27 Tage

In Kärnten sein die Leit ähnlich wie Südtiroler und schätzn die Kulturvereine!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Wieso ist der Profanter Toni nicht mehr der Kapellmeister?

wpDiscuz