Männer unter sich

Nachtwallfahrt nach zwei Jahren

Samstag, 30. April 2022 | 15:28 Uhr

Bozen – Nach zwei Jahren Pause: Die große Nachtwallfahrt der Männer kommt wieder.

1987 wurde die Nachtwallfahrt der Katholischen Männerbewegung (kmb) erstmals durchgeführt, damals noch zum Kloster Säben. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause ist es heuer wieder soweit: Am Freitag, 13. Mai treffen sich interessierte Männer abends um 21.00 Uhr beim Vinzentinum in Brixen und gehen gemeinsam betend, singend und schweigend in die Stiftskirche nach Neustift. Dort findet um 22 Uhr ein Gottesdienst statt. 2019 haben an der Wallfahrt 600 Männer aus dem ganzen Land teilgenommen.

Der Vorsitzende der Katholischen Männerbewegung Georg Oberrauch freut sich auf das Ereignis am 13. Mai, das für ihn einen Höhepunkt im Jahresablauf der kmb darstellt. Es sei jedes Mal ein beeindruckendes Erlebnis, wenn große Gruppen von Männern aus ganz Südtirol bei der Wallfahrt zusammenkommen und ihren Glauben bekunden. „Wir beten, schweigen, singen und gehen gemeinsam und drücken damit das aus, was christliche Gemeinschaft im Grunde zeigen will: Der Mensch stolpert nicht alleine durchs Leben, sondern ist auf seinem Weg von sichtbaren Freunden und dem unsichtbaren Gott begleitet.“ Das tröste, gebe Zuversicht und Kraft für die vielen Herausforderungen, in denen jeder täglich „seinen Mann“ stellen wolle und müsse.

Die Nachtwallfahrt der Männer startet am Freitag, 13. Mai um 21.00 Uhr beim Bischöflichen Institut Vinzentinum in Brixen. Nach Überqueren der Staatsstraße gehen die wallfahrenden Männer an der Brennerstraße entlang bis zur Auenhausbrücke, weiter über die Weinbergstraße und den Hartmannweg nach Neustift. Dem Gottesdienst um 22.00 Uhr in der Stiftskirche von Neustift steht Don Paolo Renner vor. Organisatorisch verantwortet die Wallfahrt Konrad Rainer von der Katholischen Männerbewegung Neustift, Gastgeber ist Chorherr Dekan Karl Blasbichler, dem Georg Oberrauch für die herzliche und unkomplizierte Aufnahme dankt.

Der pädagogische Mitarbeiter der kmb Hannes Rechenmacher lädt Südtirols Männer herzlich zur Teilnahme ein. Es sei verbindend und wohltuend, als Mann unter Männern zu sein, in die Nacht hinein zu pilgern, gemeinsam Eucharistie zu feiern.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz