Anmeldung ist erforderlich

Naturmuseum: Geführte Pilzwanderung in den Wäldern Südtirols

Dienstag, 22. September 2015 | 11:04 Uhr

Bozen – Eine Entdeckungsreise in freier Natur durch die Welt der Pilze bietet das Naturmuseum Südtirol am Samstag, 26. September. Der Mikrobiologe Eberhard Steiner führt durch die herbstlichen Wälder, erklärt die Bedeutung und Vielfalt der Pilze in Südtirol und gibt wichtige Tipps zum Sammeln und Bestimmen von Pilzen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Die Pilz-Exkursion bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, auf die Suche nach verschiedensten Pilzen in ihrer natürlichen Umgebung zu gehen und zu entdecken, wie verblüffend deren Artenvielfalt in Südtirol ist. Während der Wanderung erklärt der Experte Eberhard Steiner die Bedeutung der Pilze für Wälder und Menschen und zeigt faszinierende Beispiele für die Rolle der Pilze im Waldökosystem. Dabei wird deutlich, wie wichtig der Schutz des Waldes für den Fortbestand der Pilze ist. Zudem gibt es allerlei Wissenswertes zum Thema Gift- und Speisepilze und zum Sammeln und Bestimmen von Pilzen.

Eberhard Steiner stammt aus St. Leonhard in Passeier und spezialisierte sich nach dem Studium der Mikrobiologie in Innsbruck im Fachgebiet Mykologie. Er leitet Naturführungen zu den Themen Ökologie und Artenvielfalt der Pilze, Gift- und Speisepilze, Konservierung von Pilzen, Pilzbestimmung, sowie zur Zoologie (z.B. Vogelkunde) und Botanik. Steiner arbeitet an der Klinik in Innsbruck im Bereich der Krebsforschung. Neben den Pilzen gilt Steiners Interesse auch der Flora und Fauna vom Mittelmeerraum bis Skandinavien.

Die Pilz-Exkursion findet in deutscher Sprache am Samstag, 26. September, statt und dauert 2,5 bis drei Stunden. Ort und Treffpunkt werden bei der Anmeldung bekanntgegeben. Eine Voranmeldung im Naturmuseum Südtirol unter der Rufnummer 0471 412964 ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Empfohlen werden eine dem Wetter angepasste Kleidung und Bergschuhe, da auch die Wege verlassen werden; falls vorhanden ein Pilzbestimmungsbuch und eine Lupe, aber keine Sammelkörbe. Die Wanderung wird bei jedem Wetter durchgeführt und für Lehrpersonen als Fortbildung anerkannt.

Die Pilz-Wanderung findet im Rahmen der großen Pilzausstellung statt, die im Naturmuseum von kommendem Freitag bis Montag, 28. September, zu sehen ist.

Weitere Informationen gibt es im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, in Bozen (Telefonnummer: 0471 412960) und im Internet unter www.naturmuseum.it.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen