Einen extensiven Lebensraum für Tiere und Pflanzen erhalten

Naturpark Rieserferner-Ahrn: Lebensraumtag in Oberwielenbach

Montag, 23. Mai 2022 | 20:35 Uhr

Oberwielenbach – Einen extensiven Lebensraum für Tiere und Pflanzen erhalten: Das war das Ziel einer Aktion der Grundschule Oberwielenbach im Naturpark Rieserferner-Ahrn.

LPA/Landesamt für Natur

Lebensraumtag in Oberwielenbach (Gemeinde Percha): Nach dem Säubern der Rasenfläche pflanzten die Schülerinnen und Schüler einige Sträucher und Laubbäume als Lebensraum für Vögel. (Foto: LPA/Landesamt für Natur)
Der Weiler Oberwielenbach in der Gemeinde Percha ist geprägt von abwechslungsreichen Kultur- und Naturlandschaften. Sie wurden durch eine jahrhundertelange extensive und nachhaltige Nutzung geschaffen und bieten verschiedenen Tier- und Pflanzenarten Platz. Immer häufiger werden in der heutigen Zeit jedoch Randflächen aufgegeben, was sich mittel- und langfristig negativ auf die Artenvielfalt auswirkt.

LPA/Landesamt für Natur

Um dem entgegenzuwirken, hat die Grundschule Oberwielenbach in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Rieserferner-Ahrn, der Forststation Bruneck und der Nachbarschaft Platten als Grundeigentümerin eine besondere Aktion organisiert: Die Schülerinnen und Schüler halfen mit, eine landschaftliche wertvolle Rasenfläche, die aufgrund der Nutzungsaufgabe zu verbuschen droht, als Lebensraum für Pflanzen und Tiere zu erhalten. Aufkommende Jungbäume wurden entfernt und eine Pflegemahd wurde durchgeführt, damit mehr Licht bis auf den Boden gelangt und kleine Blütenpflanzen gefördert werden. Als Lebensraum für Vögel wurden unter Anleitung des Leiters der Forststation Bruneck, Stefan Schwingshackl, einige Sträucher und Laubbäume gepflanzt. “Ziel ist es, eine aufgelockerte Übergangsfläche zwischen Wald und Wiesenfläche zu erhalten, die Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten ist”, erklärt Markus Kantioler vom Landesamt für Natur.

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz