Junge Eisacktalerin in Talentförderungsprogramm aufgenommen

Netflix bald wieder in Südtirol?

Samstag, 14. Mai 2022 | 08:58 Uhr

Verdings/Los Angeles – Mit “A Cold Goodbye” könnte Südtirol bald wieder zur Filmkulisse werden, so berichtet das Tagblatt Dolomiten. In einem hochkarätigen Mentoring-Programm des Netflix-Partners Impact erhalten junge Regisseur*innen die Chance, eigene Ideen und Fähigkeiten auszubauen. Insgesamt 750 Bewerber*innen aus dem deutschen Sprachraum hatten sich für das Programm gemeldet. Lisa Maria Kerschbaumer aus Verdings hat sich mit ihrer  spannenden Detektiv-Story durchgesetzt und arbeitet nun gemeinsam mit Regisseuren aus Los Angeles an ihrer Drehbuch-Idee.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen Dolomiten-Ausgabe!

Von: sis

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Netflix bald wieder in Südtirol?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bracken
Bracken
Grünschnabel
14 Tage 5 h

Dass wiedr so viele Touristn kemmen!? Nein danke

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
14 Tage 3 h

@Bracken
Dei hobn nie genua!🙄😤🤦🏼‍♂️

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 1 h

Und dann wird bei netflix.it nur die italienische Version gesendet 😜

JoelH
Neuling
14 Tage 2 h

Find ich cool

wpDiscuz