Thielemann wird das Neujahrskonzert zum ersten Mal dirigieren

Neujahrskonzert 2019: Thielemann und sechs weitere Novitäten

Mittwoch, 14. November 2018 | 11:50 Uhr

Ein Debütant am Pult und sechs Novitäten im Programm – das ist das Line-up für das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker am 1. Jänner 2019. Christian Thielemann wird das Traditionskonzert zum ersten Mal dirigieren und hat dafür gemeinsam mit dem Orchester ein Programm erstellt, in dem zahlreiche Preziosen der Strauß-Dynastie zum ersten Mal von ihrem Stammorchester intoniert werden.

Thielemanns erste Takte bedeuten die Neujahrs-Taufe für Dirigent wie Werk – Carl Michael Ziehrers “Schönfeld-Marsch” erklingt zum Auftakt das erste Mal in diesem Kontext. Von den Philharmonikern überhaupt erstmals gespielt wird etwa Johann Strauß’ “Express”-Polka sowie in der zweiten Hälfte Josef Strauß’ “Tänzerin” oder Josef Hellmesbergers “Entr’acte Valse”. Mit Csardas und Eva-Walzer sind gleich zwei Stücke aus Johann Strauß’ “Ritter Pasman” dabei, ausklingen – vor den obligatorischen Zugaben – wird der Neujahrsvormittag mit dem “Sphärenklänge-Walzer”.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz