65 Jugendliche aus Südtirol mit dabei

Osterfeierlichkeiten mit Tausenden Jugendlichen in Taizé

Donnerstag, 09. April 2015 | 13:28 Uhr

Taizé/Bozen – Vom 1. bis zum 6. April 2015 fuhren rund 65 Jugendliche mit Südtirols Katholischer Jugend nach Taizé ins französische Burgund, um mit der ökumenischen Brudergemeinschaft und Tausenden von Jugendlichen aus aller Welt die Ostertage zu verbringen.

Die SKJ-Fahrt nach Taizé zu Ostern ist bei den Jugendlichen immer sehr beliebt. In diesem Jahr haben rund 65 Jugendliche aus Südtirol teilgenommen. Sie alle erhielten die Möglichkeit ein ganz anderes Ostern zu erleben und gestärkt im Glauben zurückzukehren. Gestartet wurde am Mittwoch, den 1. April um 20 Uhr in Bozen. In den frühen Morgenstunden des 7. Aprils sind die Jugendlichen nach Südtirol zurückgekehrt.

Den Alltagsstress hinter sich lassen und sich Zeit für Gott, den anderen und sich selbst nehmen. All das stand im Mittelpunkt der Taizé-Reise zu Ostern. Der Aufenthalt in Taizé ermöglicht es jungen Menschen das eigene Leben im Licht des Evangeliums zu betrachten. In Taizé treffen mehr als 9.000 Jugendliche aus unterschiedlichen Nationen zusammen. Sie alle erfahren hier eine sprach- und konfessionsübergreifende Gemeinschaft.

„Das Besondere an Taizé ist das ‚Wir-Gefühl‛. Auch wenn wir alle ganz verschieden sind, so haben wir dennoch eine Gemeinsamkeit: den Glauben an Gott“, sagt Maria Delago, Teilnehmerin der Osterreise nach Taizé.  

Die Brudergemeinschaft von Taizé zählt an die hundert Brüder, Katholiken und Mitglieder anderer christlicher Konfessionen. Sie alle haben sich an der Gemeinschaft der Jugendlichen beteiligt. So waren sie etwa bei den Mahlzeiten, den Bibel- und Gesprächskreisen, bei den gemeinsamen Gebeten und den anfallenden praktischen Arbeiten des Alltags mit dabei.

Besonders begeistert waren die Jugendlichen von der Gastfreundschaft, die ein zentrales Element der Taizé-Besuche ist. Den Höhepunkt des Aufenthaltes bildete die Messe am Ostersonntag, die ganz im Zeichen der Auferstehung Christi stand.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen