Neuer Wien-Termin ist der 9. Juni 2018

Placido Domingos “Aida” im Fußballstadion wird verschoben

Mittwoch, 29. März 2017 | 05:50 Uhr

Vergangenen November hatte Placido Domingo noch das Großprojekt einer monumentalen “Aida”-Inszenierung als “Stadium World Tour” präsentiert, die am 18. Juni auch im Wiener Allianz Stadion Halt machen sollte. Nun gaben die Veranstalter bekannt, dass die Tournee um ein Jahr auf 2018 verschoben werden muss. Der Grund: Die Bühnentechnik ist zu kompliziert. Neuer Wien-Termin ist der 9. Juni 2018.

“Es ist das erste Mal, dass eine Bühne von dieser Dimension auf Tournee geht”, hatte Bühnenbildner Manfred Waba bei der Präsentation unterstrichen. Nun erwiesen sich die Anforderungen als zu komplex. Geplant war ein multimediales Opernspektakel mit 800 Darstellern auf einer monumentalen 60-Meter-Bühne samt 1.000 Quadratmetern LED-Leinwänden, Pferden und Streitwägen.

Die “statische Umsetzung” des Bühnenbildes habe sich als aufwendiger und komplizierter als angenommen herausgestellt, heißt es. Zwar seien die Probleme mittlerweile gelöst, aber die Verschiebung um ein Jahr sei angesichts der anstehenden Fußballspiele in den Stadien unumgänglich.

So soll Placido Domingo, der das Event nicht nur als künstlerischer Leiter, sondern auch Dirigent betreut, am 9. Juni im Wiener Allianz Stadion am Pult der Verdi-Oper stehen. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können an den Vorverkaufsstellen retourniert werden.

Von: apa